Mutschellen

Gewerbeausstellung «Mega14» mit vorderhand 80 Ausstellern

Das 14-köpfige Organisationskomitee der Mega14 befasst sich seit einem Jahr mit der Vorbereitung. sl

Das 14-köpfige Organisationskomitee der Mega14 befasst sich seit einem Jahr mit der Vorbereitung. sl

An der Gewerbeausstellung vom 10. bis 13. April 2014 erwarten die Organisatoren rund 50000 Besucher. 80 Prozent der Ausstellungsfläche der «Mega14» sind bereits belegt. Für 20 Aussteller hat es noch Platz.

Die Vorbereitungen des Organisationskomitees für die Mutscheller Gewerbeausstellung Mega 14 auf dem Gelände der Kreisschule sind weit gediehen. Die Nachfrage lässt wenig zu wünschen übrig: Elf Monate vor der Durchführung der viertägigen Messe sind gegen 80 Prozent der Ausstellungsfläche belegt.

«Rund 1700 der total 2200 Quadratmeter sind fix vergeben», sagte Bau- und Anlagenchef Christian Füglistaller an einer Medienorientierung, «sowohl im Aussen- als auch im Innenbereich stehen noch freie Plätze zur Verfügung.»

Die Zahl der Mega-Aussteller liegt derzeit bei 80. Im Optimalfall könnten weitere 20 hinzukommen.

Budget von 650 000 Franken

Beachtlich hoch sind die Fixkosten, sie betragen rund 650 000 Franken. Nebst den Kosten für die Infrastruktur schlagen die Ausgaben für Sicherheit, Unterhaltung und Werbung zu Buche. Finanzielles Ziel der Mega ist laut Finanzchef Michael Koch eine «schwarze Null, eine ausgeglichene Betriebsrechnung.»

Auf der Einnahmenseite stehen die Beiträge der Aussteller und der zehn Vereine, die Beizli betreiben, sowie Sponsorengelder. Bis heute konnte das OK drei Hauptsponsoren sowie zwei Co-Sponsoren gewinnen.

Einen Zustupf erhofft man sich auch von der neu geschaffenen Sponsoring-Kategorie «1000er-Club». Dieser Club sei gedacht für unterstützungswillige Firmen und Betriebe, die an der Ausstellung keinen eigenen Stand führten, teilte OK-Chef René Föhn mit.

Gunzenbühl als Aussenstation

Teil der Mega 14 wird das bewaldete Naherholungsgebiet Gunzenbühl in Berikon sein. Hier will man unter der Projektleitung von Förster Christoph Schmid attraktive Einblicke in die regionale Forstwirtschaft, in die Landwirtschaft und die Jagd bieten.

Laut Schmid sollen die Besucher möglichst ökologisch, allenfalls mit Ross und Wagen, zur Aussenstation ins Gebiet Gunzenbühl und zurück aufs Ausstellungsgelände bei der Kreisschule Mutschellen gefahren werden.

Abwechslungsreich soll das Rahmen- und Eventprogramm ausfallen. Bereits fix engagiert wurden die Volksrockband ChueLee, die Band Pelicans sowie das Duo Alpenpower.

Sowohl die Jugendlichen als auch die Kinder werden in den Genuss von Spezialprogrammen kommen. Essen und trinken können die Besucher in zehn Vereinsbeizli und an sieben Verpflegungsständen, wobei jedes Beizli zumindest ein regionales Produkt oder Gericht anbieten soll.

OK-Chef René Föhn geht davon aus, dass die Ausstellung rund 50 000 Besucher aus nah und fern anziehen wird.

Kontakt: Mega 14, Postfach 276, 8965 Berikon; info@mega14.ch; www.mega14.ch

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1