Bremgarten
Geschenkideen? Wie wär es mit Rauchquarz fürs Mami und einen Roboter für Opi?

Die az sieht sich im Reussstädtchen nach ganz speziellen Geschenken um – denn die Suche nach dem idealen Geschenk steht wieder vor der Tür.

Drucken
Teilen
Für die beste Freundin, mit der man wieder einmal gemütliche Stunden mit Tee und Kuchen verbringen möchte: Alles rund um Tee inklusive Tassen und Krüge findet man im Café Limalimón. Für rund 20 Franken kann man sich ein Geschenk zusammenstellen: ein Lieblingstee samt herziger Tasse – perfekt für einen gemütlichen Tag auf dem Sofa.
12 Bilder
Fürs Mami, das sich vom Weihnachtsstress erholen muss: «Dieser Rauchquarz lindert Stress und sieht gut aus», sagt Biggi Winter, Inhaberin von Heilsteinschmuck.
Für die Teenie-Tochter macht sich dieses Mandalatuch sicher besser an der Wand als ein Poster von One Direction. Im Wältreis wird es für 48 Franken verkauft.
Für den Sohn, der irgendwann mit seiner Gitarre am Lagerfeuer die Frauenherzen erobern will: Eine Ukulele wäre ein guter Anfang. Verkauft wird sie bei Musik Wettstein für 90 Franken.
Für den besten Freund will man keinen 08/15-Baumschmuck, Kugeln waren gestern. Dieser Hai ist handgemacht. Es gibt ihn für 23 Franken im Wältreis.
Rauchquarz fürs Mami, Roboter für Opi
Fürs Haustier findet man diese Futterboxen für 25 Franken im Wohnkultur Café Something Special. Ja, auch Büsi und Hund mögen Weihnachten.
Für die beste Freundin kann man, passend zum hippen Vintage-Style, diese 50er-Jahre-Radios erstehen. Verkauft werden sie im Something Special für 75 Franken.
Fürs Grosi bietet der Meisterflorist T&O diese einzigartigen Kerzen für 82 Franken an. «Sie wurden vom Chef in Paris eingekauft», erzählt die Verkäuferin Sarah.
Für Papi, der nebenbei auch Hobbyhandwerker und Überlebenskünstler ist: Bei Eisenwaren Beller findet man dieses Allzweckwerkzeug für 80 Franken.
Für die Freundin/ Ehefrau kann man(n) in der Boutique Andrea weihnachtliche Dessous erstehen. «Wir haben schon einigen Männern Geschenke für ihre Frauen verkauft», sagt Geschäftsleiterin Andrea Gassl. «Ein hochwertiges Set ist bequem, und Schenker und Beschenkte haben daran Freude.» Das Set kostet je nach Ausstattung rund 100 Franken.
Fürs Kleinkind, das gerade Laufen lernt, gibts bei Kindermode Minimix für 69 Franken diese Finken. «Sie sind ein Dauerbrenner», sagt Geschäftsführerin Lis Godat.

Für die beste Freundin, mit der man wieder einmal gemütliche Stunden mit Tee und Kuchen verbringen möchte: Alles rund um Tee inklusive Tassen und Krüge findet man im Café Limalimón. Für rund 20 Franken kann man sich ein Geschenk zusammenstellen: ein Lieblingstee samt herziger Tasse – perfekt für einen gemütlichen Tag auf dem Sofa.

Nora Güdemann

Spätestens nach dem Bremgarter Christchindlimärt sollten die Freiämter ihre Weihnachtsgeschenke beisammen haben. Doch auch jene, die noch keine Zeit dafür hatten, brauchen nicht in Stress zu kommen.

Sie müssen nicht weit fahren und Stau erdulden, um sich in Zürich, Spreitenbach oder Aarau ins Getümmel zu stürzen. Denn auch in der Region sind einzigartige «Gschänkli» zu finden. Die az Freiamt hat sich auf Shoppingtour durch Bremgarten gemacht und festgestellt: Man kann sich stressfrei am hübschen Städtchen erfreuen und hat im Handumdrehen passende Geschenke beisammen.

Während der «Gschänkli»-Tour geben die Ladeninhaber gerne Auskunft, stellen Artikel vor, informieren über die Qualität und geben Tipps zur Verwendung der Produkte. «Diesen Service erlebt man nicht überall», sagt Rolf Meyer, Inhaber des gleichnamigen Herrenmodegeschäfts. «Der Kunde bekommt genau das, was er möchte.

In grösseren Geschäften der Städte und Einkaufszentren geht der individuelle Wunsch des Kunden im Stress verloren.» Dieser Meinung ist auch Florian Köchli, Geschäftsführer des Wältreis-Ladens: «In Bremgarten ist Einkaufen ein Erlebnis. Wenn die Kunden unseren Laden betreten, kommt es ihnen vor, als seien sie in den Ferien.»

Biggi Winter betreibt das Geschäft Heilsteinschmuck an der Bärengasse und betont einen weiteren Vorteil des regionalen Geschenke-Kaufs: «Wir kleinen Geschäfte geben uns viel Mühe. Für die grossen Konzerne ist der Kunde doch nur ein Mittel, sich noch mehr zu bereichern.»

Wer also noch kein passendes «Gschänkli» hat, kann sich auf dieser Seite inspirieren und anschliessend von der ganzen Auswahl im Städtchen verzaubern lassen.

Aktuelle Nachrichten