Zufikon

Gemeinderat zieht Lehren aus dem Polit-Apéro

Vizeammann Daniel Juchli übernimmt die Federführung beim Thema «Organisation des Zufiker Gemeinderats».

Vizeammann Daniel Juchli übernimmt die Federführung beim Thema «Organisation des Zufiker Gemeinderats».

Nach der öffentlichen Kritik am ersten Polit-Apero reagiert der Zufiker Gemeinderat: Die Frage, wie hoch das Pensum des Gemeindeammanns und seine Entschädigung sein sollen, wird fundiert abgeklärt.

«Die provokativen Äusserungen von Gemeindeammann Christian Baumann zum Thema Pensen und Arbeit der Vorgänger wirkten sich negativ aus». Dies hält der Zufiker Gemeinderat in einer Mitteilung zum ersten Polit-Apéro fest, der am 16. August stattgefunden hatte. Weiter schreibt die Behörde: «Die übrigen Gemeinderäte sind der Ansicht, dass gewisse Äusserungen fehlplatziert waren.»

Am ersten Zufiker Polit-Apéro standen die Themen Gemeindeordnung und Organisation des Gemeinderats im Mittelpunkt. Die Informationen waren laut Gemeinderat jedoch «weitgehend persönliche Ansichten und Vorstellungen von Gemeindeammann Christian Baumann.»

Dies habe zu kritischen Pressekommentaren und Leserbriefen geführt, hält die Behörde nach einer Manöverkritik fest. Der Gemeinderat bedauert, «dass die Informationen in einem Monolog durch den Gemeindeammann erfolgten und die übrigen Ratsmitglieder – insbesondere auch aufgrund der fortgeschrittenen Zeit – nicht einbezogen wurden.»

Gemeinderat will vorwärts schauen

Ziel des Gesamtgemeinderates ist es nun, «nach diesem negativen Erlebnis vorwärts zu schauen und eine gute Zusammenarbeit sowie gute Leistung und Motivation zu erreichen.» Das weitere Vorgehen wurde wie folgt festgelegt: Für die Anpassung der Gemeindeordnung wird ein Vernehmlassungsverfahren vorbereitet, das noch diesen Herbst bei den Ortsparteien, den involvierten Kommissionen und der interessierten
Bevölkerung durchgeführt wird. Die Abstimmungen über die Änderungen werden im Jahr 2012 stattfinden.

Diskussion auf sachlicher Ebene

Die Frage nach der künfigen Organisation des Gemeinderats, insbesondere mögliches Teilzeitamt für den Gemeindeammann und Entschädigung, wird unter Federführung von Vizeammann Daniel Juchli weiterbehandelt. Juchli tritt für die nächste Amtsperiode in Zufikon nicht mehr an und ist somit neutral.

Die Themen sollen mit der Bevölkerung «auf der sachlichen Ebene weiterdiskutiert werden». Änderungen werden erst auf Beginn der
neuen Amtsperiode 2014/17 angestrebt. Eine frühere Änderung wird von der Mehrheit des Gemeinderates nicht befürwortet. (az/fh)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1