Eggenwil

Gemeinde beteiligt sich finanziell an der Friedhofsneugestaltung

Die Neugestaltung des alten Friedhofs der Kirche Eggenwil.

Die Neugestaltung des alten Friedhofs der Kirche Eggenwil.

Gemeinde würdigt gelungene Sanierung finanziell.

Eggenwil Die 1140 erstmals beschriebene Pfarrkirche zu St.Laurentius in Eggenwil zählt zu den ältesten Gotteshäusern im Freiamt. Das unter kantonalem Denkmalschutz stehende Kirchenensemble, bestehend aus Kirche, Pfarrhaus und Rebhüsli, gilt als kultur- und baugeschichtliches Wahrzeichen der Gemeinde.

Das Gelände auf der Nordseite der Kirche diente während Jahrhunderten als Begräbnisstätte. Dieser «alte Friedhof» wurde 2012 geräumt und gesamthaft aufgehoben.

Nach der im Herbst 2017 vorgenommenen Sanierung der historischen Friedhofsmauer wurde nun die Fläche des «alten Friedhofs» neu gestaltet. Auf Anregung der Gemeinde Eggenwil und im Einvernehmen mit den Behörden liess die Kirchgemeinde Eggenwil-Widen als Grundeigentümerin das Gelände abhumusieren, ausebnen und eine Magerwiese anlegen, welche die Artenvielfalt begünstigt und wenig Unterhalt erfordert.

Nebst der neuen Weg- und Platzgestaltung mit Kies wurde auch die alte Sitzgelegenheit mit Aussicht ins Reusstal und in die Berge erneuert und mit langsam wachsenden Bäumen ergänzt.

Wie die Kirchenpflege mitteilt, beliefen sich die Kosten auf gesamthaft 8600 Franken. «In Gutheissung des Unterstützungsgesuchs Kirchenpflege hat der Gemeinderat in Anbetracht und Würdigung der hohen kulturellen und historischen Bedeutung des Kirchenensembles und der gelungenen Neugestaltung des ‹alten Friedhofs› im Rahmen des Budgetkredits 2020 einen Gemeindebeitrag von 3000 Franken an die Kosten der Sanierung gesprochen», teilt die Gemeinde mit. (az)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1