In Arni ist Gabriela Müller mit einem klaren Vorsprung zur Gemeinderätin und damit zur Nachfolgerin des abtretenden Gemeinderates Gregor Widmer gewählt worden.

Für die Ersatzwahlen hatten drei Personen kandidiert: Roland Fux, 1970, parteilos, Roland Leu, 1955, SVP, sowie die parteilose Gabriela Müller, 1979. Mit Müller, die 335 von möglichen 658 Stimmen erhalten hat, ist jetzt das jüngste Mitglied des Kandidaten-Trios gewählt worden. Das absolute Mehr von 335 Stimmen hat sie allerdings nur knapp übertroffen, was allerdings bei dieser Konstellation nicht erstaunt. Dass bei einer Gemeinderatsersatzwahl für einen Sitz gleich drei offizielle Nominationen vorliegen, ist in der heutigen Zeit eher ungewöhnlich und spricht dafür, dass in Arni die Demokratie noch gelebt wird.

Roland Fux erhielt 200 Stimmen, Roland Leu 103, die Stimmbeteiligung lag bei 53,3 Prozent. (to)