Muri

Für einen Menschen in Afrika kann das viel ändern: Energie Forum sammelt 560 Velos

Stolze Ansammlung: Diese ausgedienten Velos werden geflickt, um Menschen in Afrika künftig den Alltag zu erleichtern.

Stolze Ansammlung: Diese ausgedienten Velos werden geflickt, um Menschen in Afrika künftig den Alltag zu erleichtern.

Ein grossartiger Erfolg für eine aussergewöhnliche Aktion: Das Muri Energie Forum sammelt 560 Velos für Afrika.

Rund 560 ausgediente Velos kamen zusammen, als Muri Energie Forum aufrief, alte Velos für Menschen in Afrika zu spenden. Die Aktion dient «Velafrica», eine gemeinnützige Organisation, die ausgediente Velos zusammenträgt, sie wieder zurechtmacht und danach nach Afrika verschifft.

Velowerkstätte, die arbeitslose oder beeinträchtigte Menschen beschäftigen, kümmern sich um die Reparatur der Fahrräder, bevor sie an bedürftige Menschen gehen. Falls die Velos nicht mehr zu flicken sind, werden sie auseinandergenommen und auf verwertbare Ersatzteile untersucht. Einige wenige Fahrräder werden auch in der Schweiz wieder verkauft. Der Erlös aus diesem Verkauf kommt wiederum vollumfänglich «Velafrica» zugute.

Velos verändern Leben

Der Besitz eines Velos verändert das Leben vieler Menschen in Afrika. So können Kinder zur Schule gehen, Frauen erleichtert es die schweren Transportarbeiten von Wasser und Brennholz und auch sonst hilft es allen, die grossen Distanzen zu überwinden. Die gesammelten Velos aus der Schweiz verhelfen damit vielen zu einem besseren Alltag.

Mit diversen Anlässen über das ganze Jahr verteilt möchte das Muri Energie Forum dieses Jahr auf die Wichtigkeit von Recycling aufmerksam machen. «Das aussergewöhnlich grosse Interesse und die vielen abgegebenen Fahrräder bestätigen uns in unserem Vorhaben. Wir freuen uns, diese nun zur Verbesserung der Lebensqualität der Menschen in Afrika an Velafrica zu übergeben», erklärt Stefan Staubli, Präsident Muri Energie Forum, rückblickend auf den Anlass.

Als Nächstes steht am 1. Juli der 3. Regional-Saisonal-Brunch im Restaurant Benedikt oder bei geeignetem Wetter im Pflegipark in Muri an. (az)

Mehr Informationen: www.murienergieforum.ch

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1