Online-Petition

Für die Post im Dorf und Kinder am Mehlsuppentag

Die Poststelle in Niederwil soll im Frühling 2017 geschlossen werden. archiv/az

Die Poststelle in Niederwil soll im Frühling 2017 geschlossen werden. archiv/az

petitio.ch, die neue Petitionsplattform, wird auch im Freiamt bereits benützt. Zwei Anliegen sind online bereits aufgeschaltet und können unterstützt werden.

Mario Gratwohl, der Geschäftsführer der Gratwohl Automobile AG in Nesselnbach, war der Erste, der sich für den Erhalt der Poststelle Niederwil so richtig ins Zeug legte. Im Mai hat er in der Bevölkerung Unterschriften gesammelt. «Die Umwandlung in eine Postagentur hätte nicht nur Konsequenzen für Niederwil, sondern auch für umliegende Gemeinden wie Stetten, Tägerig und Fischbach-Göslikon, wo es bereits heute keine Poststellen mehr gibt.

Im Falle einer Schliessung der Poststelle Niederwil wären ganz klar auch Firmen benachteiligt, die einen stattlichen Postverkehr abwickeln und auf diesen Service public angewiesen sind.» Später sprang auch die CVP Niederwil auf den Zug auf und verfasste eine Resolution. Es hat beides nichts genützt, der Zug war abgefahren, weil die Gemeinde vorzeitig ihr Einverständnis zur Aufhebung der Poststelle erteilt hatte.

Dann kam der Rüffel von PostCom. Die Post, hielt die Aufsichtsbehörde fest, habe sich nicht an die geltenden Regeln gehalten und die Nachbargemeinden nicht in ihren Entscheid einbezogen. Das müsse sie jetzt nachholen und mit Stetten, Fischbach-Göslikon und Tägerig verhandeln.

Hier sieht Gratwohl seine Chance: «Wenn es der Gemeinderat Niederwil schafft, die Nachbargemeinden davon zu überzeugen, dass sie der Aufhebung nicht zustimmen, dann gibt es vielleicht doch noch eine Möglichkeit, dass die Post im Dorf bleibt.» Deshalb hat er die Petition verfasst und hofft jetzt, dass sie von vielen Leuten im Reusstal unterstützt wird.

Ein ganz anderes Anliegen hat Hansjörg (Hausi) Köchli aus Sarmenstorf auf petitio.ch formuliert. Er ist OK-Präsident des Jubiläumsumzuges, den die Fasnachtsgesellschaft Variété zu ihrem 60. Geburtstag am 25. Februar 2017 organisiert. Der Verein hat am Jubiläum aber noch ganz anderes vor. Unter anderem ist er am Fasnachtsdienstag, 28. Februar, wieder mit seinem traditionellen Mehlsuppenwagen im Dorf unterwegs. Der Fasnachtsdienstag ist in Sarmenstorf aber leider nicht mehr schulfrei. Hausi Köchli will mit seiner Petition erreichen, dass die Schulpflege an der nächsten Fasnacht ein Auge zudrückt und jene Kinder, die das wollen, am Mehlsuppentag teilnehmen lässt.

Meistgesehen

Artboard 1