Benzenschwil
Frontal in Baumstrunk: TCS-Heli fliegt Schwerverletzten ins Spital

Heftiger Selbstunfall am Montagnachmittag zwischen Benzenschwil und Beinwil im Freiamt: Ein 40-jähriger Autofahrer kam aus noch ungeklärten Gründen ausserorts von der Strasse ab und prallte gegen einen Baumstrunk. Der Mann wurde schwer verletzt.

Merken
Drucken
Teilen
Ein 40-jähriger Opel-Corsa-Fahrer kam in Benzenschwil von der Strasse ab und prallte gegen einen Baumstrunk.
10 Bilder
Zum Unfall kam es am Montag, gegen 16.30 Uhr.
Wie es zum Unfall kam, ist noch unklar.
Der Lenker verletzte sich schwer, ein Heli brachte ihn ins Spital.
Der Lenker sass allein im Auto.
Das Auto prallte frontal gegen einen Baum.
Frontal in Baumstrunk geprallt – Autofahrer schwerverletzt

Ein 40-jähriger Opel-Corsa-Fahrer kam in Benzenschwil von der Strasse ab und prallte gegen einen Baumstrunk.

TeleM1/Peter Rippstein

Ein 38-jähriger Deutscher kam am Montagabend kurz nach 16.00 Uhr ausserorts zwischen Beinwil und Benzenschwil (Merenschwand) von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum, wie die Kantonspolizei am Dienstag mitteilt.

Der Autofahrer mit Wohnsitz in der Region erlitt schwere Verletzungen. Eine Ambulanz sowie die Kantons- und Regionalpolizei rückten an den Unfallort aus, der schwer verletzte Fahrer musste mit dem Helikopter ins Kantonsspital geflogen werden.

Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eröffnet eine Untersuchung. Das Unfallauto wurde sichergestellt, beim Lenker wurde eine Blut- und Urinentnahme angeordnet. Zur Tatbestandsaufnahme wurde die Unfallgruppe der Kantonspolizei bezogen. Die Beinwilerstrasse musste bis kurz nach 22 Uhr für den Verkehr gesperrt werden, die Feuerwehr Merenschwand-Benzenschwil leitete den Verkehr um.

Beim Unfall enstand ein Sachschaden von zirka 8000 Franken. Der Fahrer musste den Führerausweis vorläufig abgeben.