Serie (4)
Freiämter Postkarten-Grüsse aus dem vergangenen Jahrhundert

Beat Zeier aus Bremgarten sammelt seit Jahrzehnten alte Postkarten, insbesondere solche aus der Region Freiamt. Aus seinem tollen Fundus hat er der az Aargauer Zeitung die schönsten Exemplare zur Publikation zur Verfügung gestellt.

Merken
Drucken
Teilen
Der Beriker Mattenhof warb einst mit Gartenwirtschaft, Kegelbahn und Theatersaal. Die markante Wirtschaft mit Bauernhof ist 1928 abgebrannt.
8 Bilder
1951 überraschte Josy Huber das Fräulein Ruth Kägi in Obfelden mit diesem Kartengruss aus Unterlunkhofen.
Agnes Böckli in Zürich erhielt diesen Kartengruss vom idyllischen Mutschellen 1954.
Eduard Hartmann wurde 1905 von Marie aus Wohlen gegrüsst. Die Karte zeigt das alte Gemeindehaus, das 1979 abgebrochen worden ist (links). Das «Rössli» (rechts) und das Elektrizitätswerk (Mitte) sind bis heute erhalten geblieben.
So präsentierte sich Wohlen 1912 vom Harzer aus. Die Karte ging damals an Fritz Zürcher in Bern.
Diese Flugaufnahme aus dem damals noch fast unverbauten Widen hat Rita Koch 1954 an Fräulein Ruth Meier in Künten geschickt.
An Mademoiselle Bodmer in Neuchâtel ging diese Postkarte aus dem winterlichen Bremgarten im Jahr 1899.
Freiämter Postkarten-Grüsse aus dem vergangenen Jahrhundert (4)

Der Beriker Mattenhof warb einst mit Gartenwirtschaft, Kegelbahn und Theatersaal. Die markante Wirtschaft mit Bauernhof ist 1928 abgebrannt.

ZVG