Niederwil
Freiämter-Olma: Ferienstimmung für Bauern

Schnee auf Kühlerhauben und Mähwerken, Sonne am Himmel und eine gut gelaunte Gästeschar - an der traditionellen Landmaschinenausstellung der Mäder AG in Niederwil herrschte so etwas wie Ferienstimmung.

Eddy Schambron
Merken
Drucken
Teilen
Freiämter Olma

Freiämter Olma

AZ

«Wir hoffen natürlich, dass sich der prächtige Rahmen auf das Kaufverhalten der Leute auswirkt», zeigte sich gestern Rolf Mäder sehr zufrieden mit den Rahmenbedingungen an der «Freiämter Olma». Sie dauert noch bis 30. Dezember. Traditionell besuchen jeweils rund 5000 Interessierte die Ausstellung, die vom Rasenmäher bis zum 200 000-Franken-Traktor alles zeigt, was Bauern, aber auch Bauamtsleute, Landschaftsgärtner und Private für den eigenen Umschwung brauchen können. Für diese Ausstellung, aber auch für die besondere Atmosphäre hier, reisen sie aus der ganzen Schweiz an.

Sauberere Traktoren

Einen besonderen Trend kann Rolf Mäder nicht ausmachen. Aber er betont den technischen Fortschritt bei den heutigen Traktoren. «Mit den grossen, modernen Maschinen erfüllen wir bereits heute die Abgasvorschriften, wie sie ab 2012 gelten», stellt er fest.

Oder anders ausgedrückt: «Heute machen hundert Traktoren noch so viel Rauch wie vor zehn Jahren ein einziger.» Mäder ist sich bewusst, dass nicht jeder, der in seine Ausstellung kommt, gleich einen Kaufvertrag unterschreibt. «Viele, auch Private, kommen nur zu einem Kaffee oder einem gemütlichen Schwatz vorbei. Aber der eine oder andere kauft dann später vielleicht doch ein benötigtes Gerät.» Entsprechend freundlich werden die Gäste in Niederwil bewirtet. Die unkomplizierte Atmosphäre gefällt den Leuten so gut, dass sie oft den ganzen Tag für den Besuch einplanen.