Berikon/Zufikon
Freiamt: Vier Chöre machen gemeinsame Sache

80 Chorangehörige studieren ein gemeinsames Konzert ein, das am 7. und 14. November aufgeführt wird. Dabei spannen die Männerchöre Berikon und Zufikon, sowie der Kirchenchor Bremgarten und der Jugendchor Zufikon zusammen.

Lukas Schumacher
Merken
Drucken
Teilen
Gemeinsame Sache

Gemeinsame Sache

Der Männerchor Berikon, der Männerchor Zufikon, der Kirchenchor Bremgarten und der Jugendchor Zufikon streben gemeinsam ein hohes Ziel an: Sie wollen am Sonntag, 7. November, um 16 Uhr die Kirche Berikon komplett mit Besuchern füllen, genau so am Sonntag, 14. November, um 17 Uhr die Kirche Zufikon.

Die musikalische Leitung der zwei Chorkonzerte hat der Zufiker Toni Bieler inne. Für den Dirigenten des Männerchors Zufikon sind die beiden Vorführungen ein feines Schlussbouqet. Nach 18 Jahren engagierten Wirkens gibt Toni Bieler Ende 2010 den Dirigentenstab beim Männerchor Zufikon ab.

Vielfalt ist Trumpf

Das Chorprogramm verspricht viel. Es besteht aus unterschiedlicher Chormusikliteratur und vorwiegend populären, bekannten Melodien. Den Auftakt bestreiten die beiden Männerchore Berikon und Zufikon unter der Leitung von Christian Schmid und Toni Bieler. Fünf Lieder, darunter «Das Rheinische Fuhrmannslied», Franz Schuberts «Die Nacht» und «Ungarischer Tanz Nummer 6» von Johann Brahms, mit Georg Masanz am Klavier, gehören zur gemeinsamen Ouvertüre der 40 Chorsänger. Anschliessend präsentiert der von Christoph Bieler dirigierte Jugendchor Lieder aus aller Welt.

Variationen von Franz Schöggl über Schuberts Lied «Die launige Forelle» leiten über zum Auftritt des Kirchenchors Bremgarten unter der Direktion von Marco Castellini. Der Chor singt Ausschnitte aus der Messe «Missa sexti toni a due cori» und wird von einer Bläsergruppe der Stadtmusik Bremgarten begleitet. Ein dreiteiliges Finale schliesst das Kirchenkonzert ab: «Sancta Maria» (Johannes Schweizer), «Wie gross bist du» (Jost Marty) sowie der 80-köpfige Gefangenenchor aus der Verdi-Oper «Nabucco». Der Konzertbesuch ist kostenlos; nach der Darbietung wird eine Topfkollekte zur Deckung der Unkosten erhoben.

«Neue» sind immer willkommen

Die Chorformationen wollen durch das gemeinsame Konzert nicht zuletzt Werbung in eigener Sache machen. «Schnuppern ist sehr erwünscht. Bei allen vier Chören sind neue Sänger jederzeit herzlich willkommen», lassen die Chöre verlauten. Der Männerchor Berikon, mit Jahrgang 1874 der älteste existierende Verein der Mutschellengemeinde, probt jeweils jeden Dienstag ab 20.15 Uhr im Berikerhus. Immer am Mittwoch um 20 Uhr lädt der 1921 gegründete Männerchor Zufikon zur Vereinsprobe.

Ebenfalls am Mittwochabend treffen sich jeweils die 30 Angehörigen des Kirchenchors Bremgarten im Musiksaal des Stadtschulhauses zur Probe. Das Repertoire des Chors reicht von barocken Messen über Haydn, Mozart und Rheinberger bis zu neuzeitlichen Werken.