Am Donnerstagabend gegen 19 Uhr hörte eine Bewohnerin einer Mehrfamilienhaus-Liegenschaft an der Kirchfledgasse in Muri verdächtige Geräusche. Wie die Kantonspolizei mitteilt, stand sie kurz darauf in ihrem Wohnzimmer zwei unbekannten Männern gegenüber, die in ihre Wohnung eingeschlichen sein dürften.

Die Bewohnerin flüchtete in ein Zimmer und verständigte nach einigen Minuten eine Nachbarin. Diese alarmierte umgehend die Kantonale Notrufzentrale via Notruf 117.

Täter flüchten 

Die Kantonspolizei löste umgehend eine Fahndung im oberen Freiamt aus. Daran beteiligten sich mehrere Patrouillen der Regionalpolizeien und der Kantonspolizei Aargau. Die Täter werden wie folgt beschrieben: 1. Unbekannter, zirka 20-jährig, 175 cm, schlank, helle Hautfarbe, trug schwarzen Kapuzenpullover, schwarze Trainingshose, 2. Unbekannter, zirka 30- bis 40-jährig, 180 bis 185 cm, kräftige Statur mit breiten Schultern, dunkler Kapuzenpullover, dunkle Trainingshose.

Die Einbrecher dürften nach ersten Erkenntnissen mit Bargeld im Wert von einigen hundert Franken entkommen sein. Die Fahndung verlief am Abend ohne Erfolg.

Hinweise zur Täterschaft sind an die Kantonspolizei in Lenzburg (Tel. 062 886 01 17) erbeten. (mon)

Die Polizeibilder vom August 2019: