Wohlen
Feuer und Flamme für das Wasser- und Eis-Grossprojekt

Das Komitee «Badi und Eisbahn ja» lädt am nächsten Sonntag zu einem vielseitigen Event ins Schwimmbad.

Toni Widmer
Merken
Drucken
Teilen
Das Projekt «Sportpark Bünzmatt» beinhaltet neben der Sanierung der Badi und dem Neubau der Eishalle auch die Umgestaltung von Minigolfplatz, Pétanque-Bahn und Skatepark. Zudem entsteht neu ein Beachsportfeld.

Das Projekt «Sportpark Bünzmatt» beinhaltet neben der Sanierung der Badi und dem Neubau der Eishalle auch die Umgestaltung von Minigolfplatz, Pétanque-Bahn und Skatepark. Zudem entsteht neu ein Beachsportfeld.

Andrea Weibel

Diskussionsrunden um 12 und 15.45 Uhr

Ab 11 Uhr: Kontakt-Jonglage mit Wasserballons, Bällen und Seifenblasen

11 bis 16 Uhr: Gesamtprojekt-Präsentation und -Information

11 bis 19 Uhr: Barbecue mit dem Vize-Weltmeister-Team

11 bis 19 Uhr: Vegane, vegetarische Köstlichkeiten von Foodbags, bis 20 Uhr frische Salate, Fitnessteller usw. vom Badi-Restaurant

11.15 Uhr: Rueda & Salsa der Salsa Olé Tanzschule

11.50 Uhr: Feuershow

12 bis 12.15 Uhr Interview «Attraktiver Sportpark Bünzmatt stärkt Zentrumsfunktion»

12.45 bis 13.30 Uhr Philip-Maloney-Krimi-Lesung «live»

13.30 Uhr Rueda & Salsa

14 bis 16 Uhr Spiele und Wettbewerbe für Kinder, Jugendliche, Junggebliebene

14.30 bis 15.20 Uhr Philip-Maloney-Krimi-Lesung «live»

15.30 Uhr Feuershow

15.45 bis 16 Uhr Interview «Die zeitgleiche Erneuerung der Badi und der Eisbahn ermöglicht Synergien und spart langfristig Betriebskosten»

Am 25. September wird in Wohlen über die Sanierung der Badi und den Neubau einer Eishalle abgestimmt. Daneben sollen auch verschiedene Nebenanlagen saniert und/oder neu gebaut werden – das ganze Projekt nennt sich Sportpark Bünzmatt. Mit veranschlagten Kosten von 23,4 Mio. Franken ist es seit Jahrzehnten das grösste öffentliche Bauvorhaben, das in Wohlen realisiert werden soll.

Knapp fünf Wochen vor der Abstimmung ist es ruhig im Dorf. Bisher zeichnet sich keine grosse Opposition gegen die Vorlage ab. Nach dem klaren Entscheid im Wohler Einwohnerrat scheinen auch die Stimmberechtigten das Projekt mehrheitlich gutzuheissen.

Für das vom ehemaligen Gemeinderat und heutigen Nationalrat Matthias Jauslin präsidierte Komitee «Badi und Eisbahn ja» kein Grund, die Hände in den Schoss zu legen. «Wir sind im Hinblick auf die Abstimmung vom 25. September sehr zuversichtlich. Aber man sollte sich nie zu sicher fühlen und für ein Projekt auch dann kämpfen, wenn die Wahrscheinlichkeit gross ist, dass es genehmigt wird», sagt Jauslin im Vorfeld des Aktionstages «Feuer und Flamme», der am Sonntag, 21. August, ab 11 Uhr in der Wohler Badi steigt.

Auftakt zur Werbekampagne

Das Komitee «Badi und Eisbahn ja» ist eine breit abgestützte private Organisation, die sämtliche Werbe-Aktivitäten über Sponsoren finanziert. Die Unterstützung, insbesondere vom Wohler Gewerbe, sei überraschend gross, sagte Jauslin dazu. Dass gerade er sich an vorderster Front engagiert, liegt nicht zuletzt an seiner Parteizugehörigkeit. Die FDP Wohlen hat mit ihrer Motion «Jetz isch d Badi dra!» 2008 die Initialzündung für das Projekt gegeben. Jauslin war FDP-Einwohnerrat und Gemeinderat in Wohlen, jetzt ist er Präsident der Kantonalpartei und Nationalrat.

Der Anlass vom Sonntag (Detailprogramm rechte Spalte) bildet den Auftakt zu einer eigentlichen Werbekampagne des Pro-Komitees. Ziel ist es laut Jauslin, mit einem Anlass für die ganze Familie die Öffentlichkeit für das Projekt zu sensibilisieren und die Vorteile der Gesamtlösung «Sportpark Bünzmatt» aufzuzeigen. Informiert wird mit Informationstafeln auf Stellwänden, Fragen können aber auch den Projektverantwortlichen direkt gestellt werden. Dazu finden zwei Interviewblöcke statt. Um 12 Uhr geben Matthias Jauslin und Rolf Stadler, Präsident der Schulleitungskonferenz, Auskunft, um 15.45 Uhr Vizeammann Paul Huwiler und Patrick Amstutz von der Eisbahngenossenschaft. Auf die Besucherinnen und Besucher wartet ein attraktives Programm mit Feuershows, Salsa-Tänzen, Philip-Maloney-Krimi-Lesungen und kulinarischen Überraschungen. Unter anderem ist ein Barbecue mit dem Vize-Weltmeister-Team aus Wohlen angesagt, es gibt vegane und vegetarische Köstlichkeiten von foodbags.ch sowie frische Salate, Fitnessteller und mehr vom Badi-Restaurant.

Bei Regen wird die Veranstaltung um eine Woche verschoben. Bei unsicherem Wetter gibt am Sonntag ab 9 Uhr Regio-Info (Telefon 1600 Rubrik 5), Auskunft.