In den 60er-Jahren spielte die fussballbegeisterte Jugend von Dietwil beim Sportclub Root. Doch sehnten sie sich danach, einen eigenen Club in Dietwil zu haben. Im Frühling 1968 unterbreiteten sie dem schweizerischen Fussballverband Statuten mit gleichzeitigem Gesuch um Aufnahme in den Verband. Am 19. April 1968 wurde dem Gesuch entsprochen.

Das erlaubte den Fussballern die Mitbenützung des Schulsportplatzes Leiloch, der allerdings zu klein war. Mit der Parzelle Säupünten der Kirchgemeinde wurde ein erster, provisorischer Platz gefunden, der vier Jahre benutzt werden konnte. 1972 kam der FC Dietwil auf einen nächsten provisorischen Platz in der Allmend.

Damals fand die Güterregulierung statt, die 1974 beendet wurde. Die Gemeinde erhielt einen Platz im Schadhölzli neben der Kläranlage, wo sie den Fussballern nun die definitiven zwei Fussballfelder bereitstellen konnte.

Das Klubhaus kam 1990

Der Wunsch nach einem eigenen Klubhaus ging 1990 in Erfüllung. In Luzern war ein 25-jähriger Doppel-Schulpavillon zu haben, der in Dietwil aufgestellt wurde. Von einem liquidierten Café in Ebikon konnte die Kücheneinrichtung übernommen werden. Im Mai 1991 wurde das Klubhaus in Betrieb genommen. Als Wirte stellten sich Kari und Monika Mattmann zur Verfügung. Die Räume für Duschen und Umkleidekabinen standen aber noch leer.

Die Gemeindeversammlung vom 15. Juni 1992 bewilligte 80 000 Franken, die Ortsbürgergemeinde 4000 Franken. Im Herbst 1992 wurde mit den Einrichtungen begonnen: Warmwasseraufbereitung, Heizung, Maurerarbeiten für Dusche, Duschinstallation, Umkleidelokal, Schiedsrichterkabinen, Sanitärinstallationen, WC-Anlagen.

Nach dreijähriger Bauzeit konnte das Klubhaus zum 25- Jahr-Jubiläum, Mitte August 1993, eingeweiht werden. Später mussten die Fussballfelder an die heutigen Vorschriften angepasst werden. Gleichzeitig wurde ein Duschlokal angebaut. Bis die letzten Detailarbeiten ausgeführt waren, wurde es Mai 2012. Die definitiven Fremdkosten beliefen sich auf 711 200 Franken. Es wurden 6400 Fronarbeitsstunden geleistet. Die Chronik zur Geschichte des Fussballclubs Dietwil ist übrigens am Festwochenende für nur fünf Franken zu erwerben.

Jubiläumsfeier mit Spielen

Auftakt des Wochenendes vom 29./30. Juni ist die 50-Jahr-Feier in der Turnhalle Dietwil. Neben Apéro und einem Jubiläumsmenü erhalten die Gäste Rückblicke in die Vereinsgeschichte sowie Unterhaltung durch Sergio Sardella. Am Samstag erwartet die Besucher ein spannendes Programm mit Festbetrieb auf dem Schadhölzli in Dietwil.

Ab 9.30 Uhr stellen die Dietwiler F- bis D-Juniorinnen und -Junioren bei einem gemischten Turnier ihre Fussballkünste unter Beweis. Mit dem Sponsorenapéro um 15 Uhr stimmt man sich auf die spannenden Fussballspiele ein. Gestartet wird um 16 Uhr mit dem Derby FC Dietwil I – FC Sins I.

Für das Hauptspiel sind der Challenge League Club SC Kriens sowie der 2. Liga Inter Club SC Goldau zu Gast. Anpfiff ist um 18 Uhr. Damit auch die Fans des internationalen Fussballs nicht zu kurz kommen, können die WM-Achtelfinals via Public Viewing mitverfolgt werden.

Mehr Informationen unter www.fcdietwil.ch