Bremgarten

Fasnachtsumzug: 40 Gruppen mit 1400 Teilnehmer haben sich angemeldet

Auch dieses Jahr wird es am Fasnachtsumzug durch die Altstadt von Bremgarten wieder jede Menge zu bestaunen geben, wie hier am Umzug 2017, dessen Konfetti noch Tage später aus Haaren und Kleidern fielen.AZ-Archiv/Dominic Kobelt

Auch dieses Jahr wird es am Fasnachtsumzug durch die Altstadt von Bremgarten wieder jede Menge zu bestaunen geben, wie hier am Umzug 2017, dessen Konfetti noch Tage später aus Haaren und Kleidern fielen.AZ-Archiv/Dominic Kobelt

Am 3. März, um 14.01 Uhr, setzt sich der Fasnachtsumzug in Bewegung. Rund 6000 Menschen werden zum Spektakel erwartet.

Märli-Wält heisst das Motto der diesjährigen Bremgarter Fasnacht. Es macht während sechs närrischer Tage aus dem Reussstädtchen ein Schlaraffenland für alle Freunde der fünften Jahreszeit. Traditionsgemäss wird dazu, wie in jedem ungeraden Jahr, auch ein grosser Umzug durch die Stadt organisiert. Närrisch korrekt ist dieser für kommenden Sonntag, 3. März, um 13.61 Uhr anberaumt. Start ist auf der Zürcherstrasse, beim Bahnhof Bremgarten. Von da führt der Weg über den Postplatz, am Spittelturm vorbei, die Marktgasse hinunter, über die Holzbrücke auf den Casinoplatz, wo die Grossen eine Bratwurst und die Schulkinder einen Nussgipfel zur Stärkung erhalten.

Für die Organisation des Umzugs zeichnet einmal mehr die Schpitelturm-Clique Bremgarten verantwortlich. Schpiteler Patrik Bertschinger hält dabei die Fäden in der Hand: «Angemeldet sind bisher 40 Gruppen mit insgesamt 1400 Teilnehmern», vermeldet der angefressene Fasnächtler.

Monsterkonzert um 13.30 Uhr

Nach Höhepunkten des diesjährigen Programms befragt, entwischt Bertschinger eine offiziell noch nicht bestätigte Attraktion: «Um 13.30 Uhr soll es auf dem Postplatz ein spontanes Monsterkonzert mit sechs bis acht Guggenmusiken geben. Das ist zwar noch geheim, aber ich bin ziemlich sicher, dass es stattfinden wird.»

Nach dem Monsterkonzert reihen sich die Gugger mit ihren Cliquen in den Zug ein, wo sie in zehn lauten Formationen für kakofonen Wohlklang sorgen werden. Ebenfalls stark vertreten sind im Umzug die jungen und jüngsten Fasnächtler Bremgartens. So nehmen am Umzug Gruppen des Kindergartens und der Schulhäuser St. Josef, Hermetschwil-Staffeln und Promenade teil. «Die Teilnahme der Schulen am Umzug ist sehr wichtig», sagt Bertschinger, «denn jedes Kind, das teilnimmt, bringt wieder mindestens zwei Erwachsene mit.»

So rechnen die Organisatoren mit rund 6000 Menschen, die am Sonntag im oder am Umzug dabei sind. Verschiedene Verpflegungsstände sorgen dafür, dass niemand Hunger oder Durst leiden muss. Ein Spielzeug- und Fasnachtsartikelstand verhilft Neufasnächtlern zum situationsgerechten Auftritt. Wer nach dem Umzug noch nicht nach Hause will, kann sich beim anschliessenden Festbetrieb mit Guggeneinlagen im Casino noch weiter vergnügen.

Fasnachtsprogramm Alle Bremgarter Fasnachtsaktivitäten finden sich auf www.bremgarter-fasnacht.ch.

Meistgesehen

Artboard 1