Wohlen
Eröffnung des neuen Kinos verzögert sich

Wegen einer Einsprache kann das Cine Freiamt in Wohlen nicht wie geplant im Frühherbst öffnen.

Fabio Vonarburg
Drucken
Teilen
Beim früheren Kino Rex entsteht das Cine Freiamt. Doch später als geplant.fvo

Beim früheren Kino Rex entsteht das Cine Freiamt. Doch später als geplant.fvo

Fabio Vonarburg

«Es wäre schön, wenn wir spätestens am 1. September einen Film zeigen könnten», sagte Sascha Heubacher Mitte Februar zur AZ. Nun steht mit grosser Wahrscheinlichkeit fest, dass der Wunsch des neuen Inhabers des ehemaligen Kino Rex unerfüllt bleibt, und mehr Zeit verstreicht, bis im geplanten Cine Freiamt der erste Film läuft. Denn gegen das Bauvorhaben von Heubacher ist eine Einsprache eingegangen, die sich gegen die Zufahrt richtet. «Nun sind der Kanton und die Gemeinde am Zug», sagt der Unternehmer, der bereits im Zürcher Wädenswil ein Kino führt. Nebst der Einsprache führt auch die Decke zu einer Verzögerung, da diese aus statischen Gründen ersetzt werden muss.

Denn diese Decke muss mehr Gewicht tragen als bisher, da das Cine Freiamt grösser wird als das frühere Kino Rex. Drei, statt ein Saal. Ein vergrössertes Foyer mit Bistro. Und oberhalb des Kino-Betriebs soll das Gebäude vom zweiten bis vierten Stock mit Wohnungen aufgestockt werden. Von der Verzögerung betroffen ist auch der Filmklub Wohlen, der nun beschlossen hat, eine Saison auszulassen. «Schweren Herzens», wie deren Präsident Daniel Renggli in einer Medienmitteilung schreibt.

Zurück zu Heubacher, der trotz Verzögerung am Telefon entspannt klingt. «Das Kino ist parat, wenn es parat ist», sagt er, fügt an. «Der September-Termin war von Anfang an sportlich.» Und er wisse aus Erfahrung, dass man mit solchen Verzögerungen rechnen müsse. Er sagt: «Es wäre schön, wenn wir spätestens im nächsten Frühjahr, wenn der neue James Bond Film in die Kinos kommt, öffnen könnten.»