Niederwil
Entreissdiebstahl: Zeuge springt auf Fluchtauto und muss sich retten

Eine Seniorin ist heute in Niederwil das Opfer eines Entreissdiebstahls geworden. Der Beifahrer eines Autos klaute ihr die Handtasche. Der Dieb und sein Komplize flüchteten.

Drucken
Teilen
Der Dieb überrascht die 84-Jährige und entreisst ihr die Handtasche. (Symbolbild)

Der Dieb überrascht die 84-Jährige und entreisst ihr die Handtasche. (Symbolbild)

Aargauer Zeitung

Am Dienstag, gegen 11 Uhr, wurde eine der Hauptstrasse entlangspazierende Seniorin Opfer eines hinterhältigen Diebstahls. Die 84-Jährige passierte auf der Höhe der Bäckerei einen Opel Zafira mit ZH-Kontrollschildern auf der Strasse. Aus diesem sprang ein Mann und entriss ihr die Handtasche von hinten.

Die Seniorin sah dann, wie der Verdächtige wieder auf der Beifahrerseite in den Wagen stieg. Derweil nahte von hinten ein Autofahrer, welcher die missliche Lage der Seniorin erkannte und geistesgegenwärtig reagierte.

Er überholte und schnitt dem Opel den Fluchtweg nach vorne ab. Der unbekannte Fahrer des Fluchtwagens setzte daraufhin zurück und fuhr dabei gegen einen Gartenzaun. Der Helfer stieg aus, sprang auf die Haube des Wagens trat auf die Frontscheibe ein. Doch weil der Wagen beschleunigte, sprang der Helfer ab. Das Fluchtauto fuhr Richtung Nesselnbach davon.

In der geraubten Handtasche befand sich das Portemonnaie des Opfers samt Bargeld.

Beim Dieb und seinem Komplizen soll es sich, wie die Kantonspolizei mitteilt, laut Zeugenaussagen um zwei 20 bis 30 Jahre alte Schwarzafrikaner halten.

Die Kantonspolizei in Bremgarten (Telefon 056 648 75 01) sucht nach Augenzeugen, denen der an Heck und Frontscheibe beschädigten Opel aufgefallen ist. Sie hofft, dass sich eine Automobilistin meldet, die den Überfall ebenfalls beobachtet haben dürfte. (az)

Aktuelle Nachrichten