Die Antrimon Group Muri vereinheitlicht die Firmen innerhalb der Organisation, nachdem im Januar bereits die Antrimon Holding AG und die Trikon Holding AG zur Antrimon Group AG zusammengeführt wurden. «Damit verdeutlichen wir unsere Zusammengehörigkeit sowie die Kompetenz der jeweiligen Tochterfirmen», hält Stefan Schimon, Inhaber und Verwaltungsratspräsident der Gruppe, fest. Die zentralen Dienste der Tochterfirmen werden in der Antrimon Management AG zusammengeführt. Der einheitliche Auftritt wird durch nur noch eine Homepage (www.antrimon.com) verdeutlicht.

Konkret wird aus der Antrimon AG die Antrimon Motion AG. Die Servotronic AG mit Hauptsitz in Muri und Niederlassung in Plan-les-Quates GE wird vollständig in diese integriert. Die Antrimon Motion AG ist der Antriebstechnik-Spezialist seit nun mehr 13 Jahren und bietet vom Standartantrieb bis zum mechatronischen System sämtliche Produkte und Dienstleistungen nahe am Antrieb an.

Joint Venture in der Slowakei

Aus der Assemtron AG wird die Antrimon Production AG. Diese Unternehmen widmet sich Electronics Manufacturing Services (EMS)-Dienstleistungen sowie Baugruppenfertigungen und Kabelkonfektionen von Klein- bis Grossserien. Dabei wurde ein Joint Venture mit EMS-Dienstleister in der Slowakei eingegangen. Durch diese strategische Partnerschaft könnten nun Grossserien und Baugruppen mit einem hohen Handarbeitsanteil sowie komplette Geräte sehr preiswert gefertigt werden. Kleine und mittelgrosse Serien werden nach wie vor in der Schweiz produziert, heisst es in einer entsprechenden Mitteilung.

Zwei neue Aussenstellen

Aus der Trikon Solutions AG aus Neuhausen am Rheinfall wird die Antrimon Engineering AG. Die Trikon Mechatronic AG wird vollständig in diese integriert. Sie ist die Partnerin für gesamtheitliche Produktentwicklungen im Bereich der Mechatronik. In Liestal wie auch in Schönenwerd wurden je eine Aussenstelle eröffnet, damit das Unternehmen in der ganzen Schweiz vertreten ist. Aus der Trikon Solution GmbH wird zudem Antrimon Deutschland GmbH.

Keine Veränderungen

Eigentlich verändere sich für die Kundschaft nichts, stellt Schimon fest. Alle Ansprechpartner würden unverändert bestehen bleiben. Einzig die Kontaktinformationen müssten angepasst werden.

Die Antrimon Group AG wird sich an der Sindex in Bern vom 6. bis 8. September - der massgebenden Schweizer Messe für industrielle Automatisierung - mit einem neuen Auftritt der Produkte präsentieren. Die Leistungsfähigkeit der Gruppe soll mit einer Vielzahl realisierter Projekte gezeigt werden.