Am Monster Muri, an welchem 45 Guggenmusiken teilnahmen und sich drei Jurys stellten, belegen die Heuröpfel-Gugger aus Sarmenstorf den 1, Platz, gefolgt von den Sumpfer-Stilzli aus Unterlunkhofen und den Quä-Quäger aus Triengen. Die Glöggli-Clique aus Amriswil TG konnte in der Vorrunde mit ihren Darbietungen überzeugen und holte sich dadurch den Titel für die beste Choreographie sowie für die beste musikalische Leistung. Die Jury vom Monster Muri verlieh den Bruggaklopfer aus Neuhausen in Deutschland den Titel für das schönste Kostüm.

Die Organisatorin, die Gängelimusik aus Muri, profitierte von Wetterglück. Obwohl Regen angesagt war, hielt sich das Nass von oben in Grenzen. Das sehr grosse Publikum genoss die einzigartige Atmosphäre in Klosterhof und die musikalischen Vorträge an den verschiedenen Orten. Die Stimmung war hervorragend.

Das Monster Muri wurde zum 19. Mal durchgeführt. Es findet nur alle fünf Jahre statt, mobilisiert aber auch Guggenmusiken aus dem nahen Ausland. Es lockt jeweils rund 1800 Guggenmusiker und rund 3000 begeisterte Zuhörerinnen und Zuhörer in den Bezirkshauptort.

Monster Muri 2014 mit 45 Guggenmusiken