Verkehrsgarten Wohlen

Eine Vollbremsung will geübt sein: Behindertensportgruppe trainiert mit der Polizei

Die Repol schulte die Behindertensportgruppe Wohlen-Lenzburg im Verkehrsgarten. Drei Teilnehmer machten letztes Jahr an den Special Olympics World Games in Abu Dhabi mit.

Im Verkehrsgarten des Schüwo Parks herrscht am frühen Donnerstagabend gute Stimmung. Der Wohler Verkehrsinstruktor und Jugendpolizist Claudio Gygax gibt der Velo-Gruppe des Behindertensportclubs (BSC) Wohlen-Lenzburg einige hilfreiche Tipps für den Strassenverkehr.

Gespannt hört die Gruppe zu, als der Polizist ihnen einige Situationen aus dem Strassenverkehr erläutert. «Wer von euch hat denn schon einmal eine Vollbremsung gemacht?», fragt er. Einige melden sich zögerlich. Gygax dazu: «Dann üben wir das jetzt.» Nach einer Einweisung, worauf zu achten sei, geht es los.

Mit Schwung fährt eine Velofahrerin auf den eingezeichneten Fussgängerüberweg zu. «Und jetzt bremsen!», ruft der Verkehrsinstruktor ihr zu, «mit der hinteren Bremse, loslassen und weiterfahren.» Es funktioniert, zufrieden radelt Claudia Schmidt weiter. Hinter ihr wartet schon der nächste Radfahrer auf die Übung. «So eine Vollbremsung kann wichtig sein, wenn zum Beispiel plötzlich jemand über die Strasse läuft», erklärt der Polizist die Situation.

Theorieunterricht fand schon im Herbst statt

«Karl Schmidt, der Coach der Velo-Gruppe, hatte im letzten Jahr angefragt, ob eine Verkehrsschulung möglich ist», berichtet Gygax. Diese Aufgabe übernahm der Verkehrsinstruktor gern. Schmidt, dessen Tochter Claudia auch im Team ist, dazu: «In Lenzburg, wo wir trainieren, hat es keinen Verkehrsgarten. Der Vorteil ist ganz klar, dass es dort keine Autos gibt.» Bei Ausfahrten mit den behinderten Sportlern würden er und der andere Coach Kurt Wenger Wald- und Feldwege bevorzugen. Um dorthin zu gelangen, müssten sie mit der Velo-Gruppe aber auch durch den allgemeinen Strassenverkehr. Da sei etwas Training sehr hilfreich. «Der Kontakt mit Claudio Gygax kam im Herbst zustande», führt Schmidt aus. «Im Oktober wird es abends allerdings schon früh dunkel, also gab es erst einmal eineinhalb Stunden Theorieunterricht in Lenzburg.» Ein wichtiges Thema des Unterrichts war beispielsweise der tote Winkel.

Am Donnerstagabend sind die Velo-Fahrer des BSC bereit für den Praxisunterricht. «Das ganze Team ist heute nicht dabei, es sind ja noch Ferien», informiert der Coach, schmunzelnd fügt er hinzu, «diese sechs hier sind sozusagen der harte Kern.» Drei von ihnen, darunter auch Claudia Schmidt, nahmen 2019 an den Special Olympics World Games in Abu Dhabi in den Vereinigen Arabischen Emiraten teil.

Bevor der Verkehrsgarten mit dem Velo erkundet wird, zeigt Polizist Claudio Gygax den Teilnehmern den Kreisel und erklärt, worauf zu achten sei, wenn man als Velofahrer durch einen hindurch wolle: «Aufpassen, über die Schulter nach hinten schauen und Handzeichen sind wichtig.» Hie und da gibt der Verkehrinstruktor Ratschläge oder korrigiert kleine Fehler. «Es läuft sehr gut», stellt er fest. Eineinhalb Stunden probiert sich die Gruppe. Danach sind die sechs Teilnehmer happy: «Das hat Spass gemacht.»

Meistgesehen

Artboard 1