Sarmenstorf
Eine verjüngte Crew setzt für den Nicoletti-Cup neue Ideen um

Erneut messen sich am Wochenende rund 700 Nachwuchsfussballer am Nicoletti-Cup in Sarmenstorf. Das Rahmenprogramm des Traditionsanlasses hat einige attraktive Änderungen erfahren.

Toni Widmer
Merken
Drucken
Teilen
Das neu formierte OK freut sich auf das kommende Festwochenende auf dem Sarmenstorfer Fussballplatz.

Das neu formierte OK freut sich auf das kommende Festwochenende auf dem Sarmenstorfer Fussballplatz.

ho

Als der Nicoletti-Cup, das mittlerweile schweizweit grösste und beliebteste Turnier für Nachwuchsfussballer, erstmals durchgeführt wurde, spielte Alain Stutz mit. Am 17. Nicoletti-Cup, an dem sich am Wochenende je 32 F- und E-Juniorenteams aus der Schweiz, Deutschland, Italien, Österreich und Lichtenstein beteiligen, amtiert er als OK-Präsident. Die Crew, welche den traditionellen Anlass organisiert, ist stark verjüngt worden und geht mit viel Begeisterung, Elan und neuen Ideen ans Werk.

Rahmenprogramm verändert

Am Konzept des Turniers, an das renommierte Clubs wie Inter Mailand, GC, Zürich, St. Gallen oder Sion regelmässig Mannschaft entsenden, hat sich praktisch nichts geändert. Das Rahmenprogramm – die beiden Abendanlässe vom Freitag und Samstag – sind jedoch von Grund auf neu aufgegleist worden.

«Wir haben nach dem Fest im vergangenen Jahr ein neues Team gebildet und uns mit der Zukunft der bisherigen Offensiv-Party befasst», erklärt Dave Keusch, der für die neue «1908 Party» verantwortlich ist. Die Jahrzahl wurde nicht einfach so gewählt. «1908 ist der FC Sarmenstorf gegründet worden und wir gehen mit unserem neuen Konzept zurück zu den Wurzeln», sagt Keusch. Wie früher soll die Party bereits am frühen Abend steigen und nicht erst – wie heute vielfach üblich – erst ab Mitternacht. Erreichen wollen das die Organisatoren mit einer Beach Trophy, an der sich Teams in verschiedenen Spielen messen können, die alle etwas mit dem traditionellen Strandleben zu tun haben. Beach-Outfit ist dabei erwünscht und wird bewertet. Anmeldungen sind noch bis Donnerstag, 11. Juni, 12 Uhr unter www.1908party.ch möglich. Das Musikprogramm werde – dem Motto angepasst – sehr vielfältig sein, erklärt Dave Keusch. Erstmals gibt es auch ein Fünfliber-Heigotaxi und das Partyprojekt «Be my angel tonight», an dem es attraktive Preise zu gewinnen gibt, ist am Anlass wie schon in den Vorjahren im Einsatz. Der Eintritt zur Party ist ab 18 Jahren möglich.

Dorfturnier und Volksmusik

«Zurück zu den Wurzeln» gilt auch für das traditionelle Dorfturnier. Nach einer Pause findet es dieses Jahr am Samstagabend wieder statt. 18 Mannschaften aus der Region haben sich angemeldet. Danach ist erstmals eine Alpengaudi angesagt. Für Livemusik sorgen die Hilander. Das österreichische Duo ist 2007 aus den legendären Klostertalern entstanden und hat auch in der Schweiz eine grosse Fangemeinde.