Die beiden Autoinsassen, ein 25-jähriger Schweizer und eine 20-jährige Italienerin, gerieten in der Nacht auf Freitag in eine Kontrolle der Kantonspolizei an der Aarauerstrasse in Muri. Sie waren mit einem Zürcher Renault unterwegs.

Im Innern des Fahrzeuges stiessen die Beamten auf Einbruchswerkzeuge sowie Handschuhe. Während der Befragung gaben die beiden Angehaltenen die Absicht an, Straftaten zu begehen. Ob und welche Delikte sie zum Zeitpunkt der Kontrolle bereits verübt haben, muss die Polizei nun abklären. Im Auto befand sich auch eine geringfügige Menge an Betäubungsmittel.

Beide Tatverdächtigen wurden zur Einleitung der weiteren Ermittlungen festgenommen. Die zuständige Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten hat eine Strafuntersuchung eröffnet und beantragte die Anordnung einer Untersuchungshaft. Inzwischen liegen den Ermittlern bereits Geständnisse von begangenen Straftaten vor. (rom)