Freiamt

Einbruchserie im Bezirk Muri: Gleich neun Mal schlagen Diebe zu

In Merenschwand sind die unbekannten Täter am Wochenende drei Mal in Firmen eingebrochen. (Symbolbild)

In Merenschwand sind die unbekannten Täter am Wochenende drei Mal in Firmen eingebrochen. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei musste seit Freitagmorgen neun Mal ausrücken: Im Oberfreiamt sind Diebe in verschiedene Geschäfte eingedrungen, haben einen Tresor geknackt, Bargeld und ein Auto geklaut.

Seit letzter Woche sind unbekannte Täter mehrere Male im oberen Freiamt eingebrochen. Seit Freitag bis Montag gingen neun Meldungen aus dem Bezirk Muri, wie die Kantonspolizei mitteilt. Dabei hatten es die Diebe auf Geschäfte abgesehen – in Wohungen brachen sie nicht ein.

Seinen Anfang nahm die Einbruchserie am Freitagmorgen in einem Büro einer Geschäftsliegenschaft in Muri. Dabei gelang es den Einbrechern, gewaltsam einen Tresor zu öffnen und an Bargeld zu gelangen. In unmittelbarer Nähe plünderten sie noch eine kleine Kasse eines Hofladens. 

Einbruchs-Serie im Freiamt

Einbruchs-Serie im Freiamt

In Merenschwand brachen die unbekannten Täter am Wochenende drei Mal in Firmen ein. Dabei wurden einige hundert Franken erbeutet. Die Diebe drangen dabei gewaltsam in die Objekte ein und verursachte erheblichen Sachschaden.

Ein Betreiber eines Take Away-Betriebes in Muri meldete am Sonntag einen Einbruch in sein Lokal. Die Einbrecher entwendeten Bargeld in der Höhe von mehreren
tausend Franken.

Aus Rüstenschwil (Gemeinde Auw) gingen bei der Kantonspolizei am Montagmorgen drei Meldungen ein. Ein Garagenbetrieb, eine Carrosserie-Werkstatt und
eine Waschanlage hatten ungebetene Eindringlinge, die es auf Bargeld und ein Diagnosegerät abgesehen hatten. Zudem fehlte nach dem Einbruch ein grauer Volvo mit Aargauer Kontrollschildern.

Ob es sich bei allen Einbrüche um die gleichen Diebe handelt, klärt die Kantonspolizei ab. Sie hat umgehend Ermittlungen eingeleitet. Personen, die im Umfeld der betroffenen Tatortregionen verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei in Muri (Tel. 056 675 76 20) zu melden.

Meistgesehen

Artboard 1