Wanderweg
Ein neuer Wanderweg soll Widen und Bellikon einen

Zwischen Widen und Bellikon entsteht ein 280 Meter langer Wanderweg. Dieser hat eine lange Entstehungsgeschichte - schon vor 18 Jahren kam das Projekt erstmals aufs Tapet.

Merken
Drucken
Teilen
Spatenstich Wanderweg zwischen Widen und Bellikon

Spatenstich Wanderweg zwischen Widen und Bellikon

Alex Spichale

18 Jahre ist es her, als die Initiative für einen Verbindungsweg zwischen Widen und Bellikon zum ersten Mal auf den Tisch kam. 2007 bewilligten die Stimmberechtigten beider Gemeinden das Weg-Projekt, das daraufhin aufgrund einer Beschwerde über Jahre hin blockiert war.
Umso mehr erfreuten sich Vreni Meuwly, Gemeindeammann Widen, und Hans Peter Kurth, Gemeindeammann Bellikon, über den gestrigen Spatenstich. «Die Lücke zwischen den Gemeinden wird jetzt geschlossen», sagte Kurth. Für die Realisierung der Fuss- und Fahrradverbindung sei ein Landerwerb von 1886 Quadratmetern nötig gewesen. Der 280 Meter lange Weg sei anteilsmässig aufgeteilt. «Unser Anteil beträgt rund 1065 und derjenige von Widen 821 Quadratmeter», erklärte Kurth. Insgesamt koste der Weg 179 000 Franken, wovon Bellikon 103 000 und Widen 76 000 Franken übernehme. Mit dem Bau des Weges entsteht ein Entwässerungsgraben im Baugebiet Imbismatt. Damit wird der kritischen Situation mit dem Hangwasser aus dem Einzugsgebiet des ehemaligen Kreuzweidbaches entgegengewirkt. «Die Anwohner der Thurnweidstrasse sollten jetzt Ruhe vor Überschwemmungen haben», sagte Urs Leuenberger, Gemeinderat von Widen. Die Arbeiten sollen im September fertig sein. (elj)