Muri
Ein guter Jahrgang tritt zur Schule aus

Festlicher Abschied von 81 Schülerinnen und Schülern der Bezirksschule Muri im Festsaal. Die Lehrkräfte waren an der Examensfeier im Festsaal voll des Lobes.

Eddy Schambron
Merken
Drucken
Teilen
Die Klasse 4c verabschiedet sich im Festsaal in Muri von ihrer Schulzeit. ES

Die Klasse 4c verabschiedet sich im Festsaal in Muri von ihrer Schulzeit. ES

«Wir haben einen pflegeleichten und engagierten Jahrgang begleiten dürfen», sagte Stufenleiter Thomas Weber an der Examensfeier. Die Schülerinnen und Schüler seien hilfsbereit, einsichtig, ehrlich und kooperativ gewesen. 96 Prozent haben die Bezirksabschlussprüfung bestanden. Die besten sind Jan Küng, 4a mit einer Note von 5,7, und Lea Stöckli, 4b, mit einer Note von 5,6.

37 Prozent an die Kanti

Mit den erzielten Leistungen könnten drei Viertel prüfungsfrei an eine Mittelschule übertreten, knapp die Hälfte sogar ans Gymnasium. Knapp zwei Fünftel begehen den gymnasialen Weg, knapp ein Drittel wird eine Lehre mit Berufsmaturität in Angriff nehmen, ein knapper Fünftel findet sich an anderen Mittelschulen wieder, wie Weber weiter ausführte. «Wir sind stolz darauf, euren Wissensdurst und die Schullust nicht erstickt zu haben.»

Die vier Abschlussklassen wurden von ihren Klassenlehrkräften verabschiedet. Selbstverständlich dankten die Schülerinnen und Schüler ihnen mit besonderen Geschenken und Anmerkungen zum erlebten Unterricht.

Möbel für die Zelle

«Bildung ist wichtig, vor allem, wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist.» Mit diesem Zitat von Peter Ustinov wandte sich Stufenleiter Thomas Weber nochmals an die Schülerinnen und Schüler. «Wir haben ungefragt an euch geschliffen, geformt, geklopft, poliert. Und auch trotzdem habt ihr eure Eigenheiten bewahrt.» Er rief die Schülerinnen und Schüler auf, ihren Prinzipien treu zu bleiben – als Gefangene ihres Geistes. «Wir haben versucht, euch mögliche Möbelstücke für die Zelle zu zeigen. Die genaue Ausstattungswahl liegt an Euch.»

An der Feier wurden die Lehrkräfte Isabelle Cathomen für 10, Dieter Güntert und Karin Klöckl für 15, Anita Frank für 25 und Peter Käppeli für 35 Jahre Unterrichtstätigkeit an der Bez Muri geehrt. Iris Haas und Stefan Probst verlassen die Schule, um neue Herausforderungen anzunehmen, Marietheres Zurmühl und Adrian Hänggli wegen ihrer Pensionierung.