Wohlen

Ein Getränkehändler wird Ehrenkammerer

Urs Schürmann (rechts) ist Ehrenkammerer der Wohler Fasnacht 2020.

Urs Schürmann (rechts) ist Ehrenkammerer der Wohler Fasnacht 2020.

«Urs de Wyhändler», alias Urs Schürmann, führt durch die Fasnacht 2020 – am Freitag wurde er von der Kammergesellschaft Wohlen ernannt.

Am Freitagabend machte es die Kammergesellschaft wieder spannend: Wer würde als Ehrenkammerer auf dem stattlichen Thron sitzen? Ein Musikquiz gab schliesslich den entscheidenden Hinweis, wer als Ehrenkammerer durch die Fastnacht 2020 führen sollte. Da waren die umfangreichen Musikkenntnisse der Besucher gefragt, einige Fragen gestalteten sich als etwas kniffelig. Das Resultat führte zu vielen Glückwünschen für den «Neuen» sowie einer Runde Champagner für alle. Erste Amtshandlung des neuen Ehrenkammerers: eine Entschuldigung.

«Wir suchen einen Komponisten aus der Zeit des Barocks», moderierte Zeremonienmeister Norbert Hoffmann das Ratespiel. Nach der Musikeinspielung dauerte es ein bisschen, bis jemand aus dem Publikum rief: «Händel» – «Richtig», freute sich der Zeremonienmeister. Diejenige durfte sich mit dem Buchstaben H bei den anderen mit ihren bereits richtig erratenen Buchstaben auf der Bühne einreihen. Dort tummelten sich schon ein «Ä», ein «Y» und ein «R». Zum Schluss sollten sie versuchen, sich in eine richtige Reihenfolge zu stellen. Das führte zu einem lustigen Buchstabensalat auf der Bühne, während davor schnell klar war, wer der neue Ehrenkammerer sein sollte: «Urs de Wyhändler», im Alltag auch bekannt als Urs Schürmann, Geschäftsleiter der Wein- und Getränkefirma Schüwo Trink-Kultur.

Bis zu diesem Höhepunkt des Abends dauerte es. Die Kammergesellschaft versteht es, einen spannenden, unterhaltsamen Anlass zu gestalten. «In diesem Jahr sind so viele Leute dabei wie schon lange nicht mehr», stellte Peter Michel, Präsident der Gesellschaft, glücklich fest. Exklusiv gaben die Kammersänger einen Einblick in ihr neues Programm. Auf den Stühlen hielt es niemanden mehr, als die Band Muddy Velvet den Saal rockten. Die geforderten Zugaben, mussten aber bis nach Mitternacht aufgeschoben werden.

Der Präsident der Kammergesellschaft lobte den neuen Ehrenkammerer als begeisterten Fasnächtler, der zudem den Wagenbau gern mit Getränken unterstütze. «‹Urs de Wyhändler› ist aber auch familiär vorbelastet», erklärte Michel schmunzelnd, «sein Vater amtierte 1993 als ‹Peter de Durschtlöscher›». Bei diesem entschuldigte sich der neue Ehrenkammerer in seiner Antrittsrede und führte aus: «Mein Vater und ich arbeiten zusammen in einem Büro. In diesem Jahr musste ich Notlügen für merkwürdige Telefonate erfinden. Schwierig war auch die Frage, ob ich schon etwas über einen neuen Ehrenkammerer gehört habe.»

Das grosse Bestellbuch parat gelegt

Spannend sei gewesen, wie Peter Michel und Norbert Hoffmann bei ihm angefragt haben, ob er das Amt übernehmen wolle. «Erst dachte ich, der Norbert will einfach nur eine grosse Bestellung für die Kammergesellschaft bei uns in Auftrag geben», erzählte der Getränkehändler lachend. Dafür habe er extra das grosse Bestellbuch parat gelegt, es sei aber gar nicht um Getränke gegangen.

Meistgesehen

Artboard 1