Region

Ein ergiebiger Run für bedürftige Kinder und ein geselliger Anlass

SRF wollte zum 10-Jahre-Jubiläum von «Jeder Rappen zählt» die besten Ideen der vergangenen Jahre noch einmal lancieren. Die Rappen-Runner liefen gestern wieder durchs Freiamt und sammelten so Spenden. Die Gemeinden zeigten sich grosszügig.

Eggenwil, Montagmittag, 12.45 Uhr, vor dem «Sternen». Die Gastgeber vor Ort sind beide im Einsatz. Mathias Kunz rührt in seiner Kraftbrühe, Michael Kunz unterhält die Unentwegten, die trotz Kälte und Nässe zum «Sternen» gepilgert sind, um die Ankunft der Rappen-Runner zu erleben. Unter ihnen auch Gemeindeammann Roger Hausherr und Gemeindeschreiber Walter Bürgi. Sie hatten gestern eine schöne Mission. Im Namen der Gemeinde durften sie einen Spendencheck über 1000 Franken in den Sammelrucksack von Urs Grieder legen. Dieser kam denn auch pünktlich von Künten her angerannt, um, begleitet von einem guten Dutzend Läufern, in Eggenwil einen Zwischenhalt einzulegen auf seinem Weg nach Luzern.

Schon 2015 hatte der Inhaber des Badener Sportgeschäfts Grieder einen solchen Sponsorenlauf zugunsten der Sammelaktion «Jeder Rappen zählt» von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) organisiert. Zum 10-Jahre-Jubiläum der Aktion wollte SRF die besten Ideen der vergangenen Jahre noch einmal lancieren. So auch den sogenannten Rappen-Run. Nach zehn Minuten Verschnaufpause brachen die Läufer wieder auf in Richtung Bremgarten, verstärkt durch Eggenwils Langstreckenwunder Stefica Gajic, die es sich nicht nehmen liess, ihren persönlichen Beitrag zu leisten. Stadtammann Raymond Tellenbach hiess den Tross in Bremgarten willkommen und konnte die Runner mit mehr als 2000 Franken zusätzlich weiterrennen lassen.

Den nächsten Zwischenhalt machten die Läufer dann in Zufikon auf dem Parkplatz im Emaus, wo sie von Gemeindeammann Christian Baumann begrüsst wurden. Sie durften von Ortsbürgergemeinde und Gemeinderat einen Check in Höhe von 500 Franken entgegennehmen sowie den Dank für die Durchführung dieser Aktion zugunsten benachteiligter Kinder auf der ganzen Welt. 

Die Läufer des Freiämter «Rappen-Run» werden in Eggenwil und Bremgarten empfangen.

Die Läufer des Freiämter «Rappen-Run» werden in Eggenwil und Bremgarten empfangen.

Grossartiger Empfang in Muri

Nach weiteren Sammelhalten in Unterlunkhofen, Jonen, Ottenbach und Aristau wurden die Rappen-Runner vor dem Coop Muripark grossartig empfangen. Die Guggenmusik Stiefeliryter, die Tambouren Adelburg und die Gängelimusig Muri spielten auf, es gab Kuchen und Getränke. Jeder Rappen floss selbstverständlich in die Aktion «Jeder Rappen zählt». Organisiert hatte den Empfang die Gemeinde Muri zusammen mit den erwähnten Vereinen. «Wir hatten eine Woche Zeit, diesen Anlass zu organisieren», sagte Gemeinderat Heinz Nater und freute sich, wie die Vereine spontan mitgemacht haben. «So etwas ist nur in Muri möglich», zeigte er sich überzeugt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1