Eine 87-jährige Frau war am Mittwochmorgen in Wohlen von einer etwa 50-jährigen Osteuropäerin angesprochen worden. Gegen den Willen der Seniorin legte ihr die Unbekannte eine Halskette um und drängte sie zum Kauf.

Die Seniorin weigerte sich und konnte die Unbekannte schliesslich abwimmeln. Zu Hause musste sie allerdings erkennen, dass ihre goldene Halskette fehlte, die sie zuvor getragen hatte, wie die Kantonspolizei Aargau am Donnerstag mitteilte.

Auch in Wettingen und Zofingen wurden in den vergangenen Tagen eine 88-Jährige sowie eine 90-Jährige Opfer von unbekannten Trickdiebinnen. Alle drei Seniorinnen erstatteten Strafanzeige.

Die Kantonspolizei warnt vor den Diebinnen. Wer angesprochen werde, solle sich keinesfalls auf solche Frauen einlassen und Passanten um Hilfe bitten. (sda)