Eine junge Zugpassagierin verliess am Mittwochabend kurz nach 23.30 Uhr den Bahnhof Sins. Sie ging zu Fuss durch die Bahnhofunterführung Richtung Coop, als plötzlich drei junge Männer auftauchten. Wie die Kantonspolizei mitteilt, trat der erste Angreifer an sie heran und versuchte, ihr die Handtasche zu entreissen. Der zweite Mann verpasste ihr einen Faustschlag ins Gesicht.

Im selben Moment näherte sich jedoch ein Auto und die Männer ergriffen die Flucht. Der dritte Mann sei während des Übergriffs abseits vom Geschehen gestanden und habe sich passiv verhalten.

Die drei Täter liefen zu einem parkierten Auto und fuhren in unbekannte Richtung davon. Laut Kapo handle es sich möglicherweise um einen dunklen Kombi.

Das 17-jährige Opfer erlitt geringfügige Verletzungen im Gesicht und ging nach Hause. Sie erstattete erst am Folgetag Anzeige. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Beschreibung der Täter:

1. Unbekannter: zirka 18 bis 20-jährig, schlank, 175 cm, grosser rundlicher Kopf, Balkantyp, dunkle kurze Haare, dunkle Kleidung

2. Unbekannter: zirka 18 bis 20-jährig, schlank, 180-185 cm, kurze dunkle Haare, dunkle Kleidung

3. Unbekannter: zirka 18 bis 20-jährig, schlank, 180-185 cm, grosser rundlicher Kopf, dunkler Teint, kurze dunkle Haare, dunkle Kleidung