Chemie
Dottikon ES erwägt Kauf der Basler Solvias-Einheit

Das Spezialchemie-Unternehmen Dottikon ES bemüht sich um die Übernahme der in Basel verbliebenen Geschäftseinheit des Pharmawirkstoff-Entwicklers Solvias.

Drucken
Teilen
Markus Blocher, CEO von Dottikon ES

Markus Blocher, CEO von Dottikon ES

Aargauer Zeitung

Es würden exklusive Gespräche über den möglichen Kauf der Sparte «Synthesis and Catalysis» geführt, teilte die von Markus Blocher geführte Dottikon ES am Donnerstag mit.

Bei der Sparte handelt es sich um die im Basler Werk Rosental verbliebene Entwicklungsabteilung und Kleinmengenproduktion für pharmazeutische Wirkstoffe, Hochdurchsatz-Screening und Ligandenentwicklung im Bereich Katalyse. Solvias hat einen neuen Standort in Kaiseraugst bezogen.

Aktuelle Nachrichten