Merenschwand
Doris Leuthard wurde am Musiktag Merenschwand begeistert empfangen

Wetterglück für den Musiktag Merenschwand am Samstag: Nach dem Mittag riss die Wolkendecke auf und liess die Blasinstrumente weitgehend im Sonnenlicht funkeln.

Drucken
Teilen

Die Konzertvorträge fanden in der Mehrzweckhalle statt, die vom Publikum sehr gut besuchtwar.

Der Paradewettbewerb wurde auf der Zürichstrasse durchgeführt. Acht Vereine traten am Samstag zum Konzertvortrag an, neun zum Paradewettbewerb. Am Sonntag waren es elf, beziehungsweise zehn. Sie stellten sich den Experten Urban Bauknecht, Brugg, Daniel Bichsel, Prêles, Martin Burguner, Pratteln, und Marcel Hunn, Bellikon.

Fast wie die Queen, aber wesentlich weniger pompös wurde Bundesrätin Doris Leuthard am Musiktag in Merenschwand empfangen. Sie hielt am Samstag die Festrede und freute sich sichtlich, an ihrem Heimatort zu den Freiämterinnen und Freiämtern zu reden. In Zeiten, wo die Jugend in anderen Ländern gegen eine hohe Arbeitslosigkeit demonstriert, gehe die Jugend in der Schweiz auf die Strasse, weil sie zu wenig Tanzmöglichkeiten zu haben glaube. «Die Schweiz befindet sich also noch in einer durchaus guten Situation», führte Leuthard aus. (es)

Aktuelle Nachrichten