Wohlen

Doch noch: Gemütlich feiern auf dem Isler-Areal

Bevor die Bauarbeiten auf dem Isler-Areal beginnen, ensteht dort noch einmal ein Treffpunkt für kulturelle Anlässe und schöne Sommerabende. (Archivbild)

Bevor die Bauarbeiten auf dem Isler-Areal beginnen, ensteht dort noch einmal ein Treffpunkt für kulturelle Anlässe und schöne Sommerabende. (Archivbild)

Der «Verein für Kultur Wohlen» wird vom 19. Juli bis zum 2. September auf dem Isler-Areal in Wohlen eine Sommerbar betreiben.

Der Traum vom gemütlichen kleinen Park auf dem zentralen Isler-Areal in Wohlen ist seit Ende November 2017 definitiv ausgeträumt. Das knapp 7200 Quadratmeter grosse Areal im Ortskern wird nicht zur «Oase Isler-Areal», sondern in absehbarer Zeit überbaut. Das haben die Stimmberechtigten nach einem emotional geführten Abstimmungskampf mit Zweidrittelmehr entschieden und eine Initiative abgelehnt, die einen Isler-Park verlangte.

Jetzt gibt es doch noch ein bisschen von der angestrebten kulturellen Vielfalt, die den Initianten vorgeschwebt hat. Wenn auch nur vorübergehend. Vom 19. Juli bis zum 2. September wird der neu gegründete «Verein für Kultur Wohlen» (Vfk) eine Sommerbar betreiben. Diese ist jeweils von Donnerstagabend bis Samstagabend geöffnet. Angesagt sind kulturelle Anlässe, Spiele und Getränke: «Wir möchten einen Treffpunkt im Grünen schaffen, wo verschiedene Generationen aufeinandertreffen und der für die Bevölkerung von Wohlen und dem Freiamt attraktiv ist», schreibt der Verein in einer Mitteilung. Das Angebot der Bar soll niederschwellig sein und als eine neue Begegnungszone in Wohlen genutzt werden.

Die Gemeinde hat das Projekt genehmigt und bereits sind laut dem Verein für Kultur Wohlen rund 20 freiwillige Helferinnen und Helfer an den Vorbereitungen. Was genau läuft, kann auf Facebook und Instagram verfolgt werden. Interessierte, die Ideen einbringen oder bei der Realisierung mitarbeiten möchten, können sich per Mail auf vfkwohlen@gmail.ch melden.

Drei Anlässe im Programm stehen bereits fest: Am 20. Juli gibt es ein Konzert mit dem ugandischen Volkssänger und Weltmusikkünstler Giovanni Kremer Kiyingi. Am 11. August ist der Basler Jeremias Johanniskraut mit seinen poetischen Texten und Liedern angesagt. Zum Saisonende am 1. September wird die 10. Degustation des handwerklich gebrauten Bünzwasser-Biers auf dem Isler-Areal stattfinden. (to)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1