Tägerig

Doch nicht vier SVPler im Gemeinderat - das Rennen machte die CVP-Kandidatin

Neu gewählt: Helena Zimmermann (CVP).

Neu gewählt: Helena Zimmermann (CVP).

In Tägerig ist einer der wohl intensivsten und auch schmutzigsten Wahlgänge zu Ende. Die SVP, die in letzter Minute gegen die CVP angetreten ist, hat ihr Wahlziel dabei klar verfehlt.

Tägerig In Tägerig bleibt es bei drei SVPlern im Gemeinderat, dazu kommen nach dem gestrigen zweiten Wahlgang der parteilose Christian Vogel und die CVP-Frau Helena Zimmermann.

Es war eine wahre Schlammschlacht, die man sich im Dorf lieferte. Beim ersten Wahlgang waren nur vier Kandidaten auf der Liste, darunter Vogel, der sich aber zu spät angemeldet hatte, um im Wahlbüchlein erwähnt zu werden. Vorerst waren also drei SVPler gewählt. Nun suchten die beiden anderen Parteien im Dorf, die SP und die CVP, verbissen nach Kandidaten. Im Oktober fanden sie Helena Zimmermann (CVP).

Nun standen also zwei Kandidaten für zwei freie Sitze zur Wahl – es wäre zu einer stillen Wahl gekommen. Das wollte die SVP allerdings verhindern und stellte in letzter Minute einen eigenen Gegenkandidaten: Michael Mäder (SVP).

Er sollte der vierte SVPler im Gemeinderat werden – wurde aber mit 175 Stimmen nicht gewählt. Helena Zimmermann erhielt 293 Stimmen, Christian Vogel deren 409.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1