Lernturm
Diese zwei Aargauer Teenager sind erfolgreiche Jungunternehmer – der kleinen Schwester sei dank

Die Aargauer Teenager Dominic Ill und Simon Thut sind mit einer Geschäftsidee erfolgreich. Auf die Idee gebracht hat sie die kleine Schwester von Dominic.

Drucken

Dominic Ill und Simon Thut vom Mutschellen haben einen speziellen Tritthocker entwickelt – den sogenannten Lernturm. Er ermöglicht es Kleinkindern, zum Beispiel stehend – und gesichert – am Herd mit Mutter oder Vater in der Pfanne zu rühren oder am Küchentisch Guetzli auszustechen.

Ursprünglich war dieses spezielle Möbel für Dominic Ills kleine Schwester Aline entwickelt worden, wie «Tele M1» berichtet. Aus dem Einzelstück ist ein Geschäft geworden.

Die beiden Jungunternehmer aus Oberwil-Lieli und Widen stellten die Lerntürme bald einmal in Serie her. Der Verkauf lief gut auch wenn sie auf dem Weg zum Erfolg mit dem Material Holz gehadert hatten.

Heute produzieren sie nicht mehr selbst. Die beiden Teenager haben die Produktion ausgelagert, und zwar an die Wiedereingliederungs-Werkstatt Murimoos. Vertrieb und Marketing liegt aber weiterhin in ihrer Hand. Seit Mai 2016 haben sie einen Umsatz von 35'000 Franken erwirtschaftet. (jk)

Aktuelle Nachrichten