Freiamt

Diese Fasnächtler können nicht warten: Hier ziehen sie bald wieder durch die Gemeinden

Die Näbelgeischter aus Jonen sind eine von vielen Freiämter Guggen, die an der Fasnacht für gute Stimmung sorgen.

Die Näbelgeischter aus Jonen sind eine von vielen Freiämter Guggen, die an der Fasnacht für gute Stimmung sorgen.

Farbige Konfetti und laute Bässe schweben im Freiamt schon lange vor der offiziellen Fasnachtswoche durch die Luft. Die bunten Truppen können offenbar nicht bis zum Schmutzigen Donnerstag am 28. Februar warten, ziehen schon bald wieder durch die Dörfer und verbreiten gute Stimmung.

Den Startschuss in die Umzugssaison machen die Mitglieder der Heuröpfelzunft aus Sarmenstorf. Zur Feier ihres 55-Jahr-Jubiläums veranstaltet sie am 12. Februar einen grossen Umzug, der von der Kirche über die Marktstrasse bis zum Restaurant Adler führt. Am Schmutzigen Donnerstag selber gibt es in Sarmenstorf nachmittags eine Kinderfasnacht, und am Abend sind verschiedene verkleidete Gruppen im Dorf unterwegs. Am 3. März findet das traditionelle Scheesewagerönne der Fasnachtsgesellschaft Variété statt, die zum Schluss der fünften Jahreszeit am 5. März von einem bunten Wagen aus ihre berühmte Mehlsuppe verteilt.

Wie in Sarmenstorf findet der grosse Umzug auch in Dottikon vor der Fasnachtswoche statt. Am Sonntag, 24. Februar, marschieren die Fasnächtler zum Thema «Ziitlos» ab 14 Uhr durch die Bahnhofstrasse und die Mitteldorfstrasse. Es werden über 50 geschmückte Wagen mit dabei sein, wie die Hübelschränzer und die Rüeblizunft auf ihren Websites ankünden. Am 5. März festen die Dottiker bei der Fasnacht im Dorf.

Ein heldenhafter Geburtstag

Ein Jubiläumsjahr feiern neben der Heuröpfelzunft auch die Stiefeliryter aus Muri. Zu ihrem 50. Geburtstag veranstalten sie am kommenden Samstag, 26. Januar, im Klosterhof die Stiefelinacht. Am 9. Februar musizieren über 1500 Gugger am Monsterkonzert der Gängelimusig, und der 3. März steht unter dem Motto «Heldenhaft», zu dem ein grosser Umzug mit rund 2000 Mitwirkenden durch die Gemeinde zieht.

Umzug Muri (Archiv):

An der Wohler Fasnacht ist in diesem Jahr etwas anders als im vergangenen. Am 22. Februar wird im Casino zwar traditionell das Strau geschnitten, einen grossen Umzug wird es in diesem Jahr aber neben dem Kinderumzug am 28. Februar nicht geben.

Dieser wird im Zweijahrestakt in Bremgarten durchgeführt. So ziehen die bunten Wagen zum Thema «Märli-Wält» in diesem Jahr am 3. März durch die Marktgasse von Bremgarten bis zum Casino. Gleich am Tag darauf startet um 19 Uhr die Gässlifasnacht im Reussstädtchen.

Am Schmutzigen Donnerstag wird dann in Boswil zum fünften Mal ein Nachtumzug veranstaltet, in diesem Jahr sogar mit neuer Route: Aufgestellt und um 19 Uhr gestartet wird an der Südstrasse.

Der Boswiler Nachtumzug (Archiv):

Nachdem die Villmerger ihren Güügibueb am 27. Februar «ahghöslet» haben, gibt es am Tag darauf das alljährliche Güügen, am 3. März die Strassenfasnacht auf dem Dorfplatz und am 5. März, kurz bevor der Güügibueb wieder «enthöselt» wird, den Kinderumzug im Dorf.

Platzkonzert mit Rätselspass

Spätestens nach der Inthronisation der Hächlerzunft am 22. Februar ist auch Hägglingen für die Fasnacht bereit. Die Kinder festen am Schmutzigen Donnerstag am Kinderball oder präsentieren ihre originellen Kostüme am Kinderumzug und an der Strassenfasnacht am 4. März. Die Inthronisation der Schränzerclique am 15. Februar ist in Niederwil ebenfalls ein Startschuss in die fünfte Jahreszeit. Gefeiert wird diese zum Beispiel am Schmutzigen Donnerstag an der Dorfplatzfasnacht.

Zufikon startet mit der Tagwach am 28. Februar in die Fasnacht und veranstaltet für die Kinder am 2. März ebenfalls einen Umzug.

In Uezwil kommen die Schüler und Kindergärtler am 5. März auf ihre Kosten. Nach einem Umzug mit anschliessendem Platzkonzert gibt es eine Feier in der Turnhalle mit Rätsel, Spielen und kleinen Preisen.

Eine Kinderfasnacht wird auch am 16. Februar in Merenschwand auf die Beine gestellt.

Bunte Gruppen ziehen in Dietwil am 3. März, durch die Gemeinde.

In Sins wird der Kinderumzug am 4. März mit dem Motto «Mexiko» mit einem Kinderball ergänzt, der am gleichen Tag wie der Dorfball stattfindet.

Die Liste der verschiedenen Umzüge, die in den kommenden Wochen stattfinden, ist lang und allenfalls nicht komplett. Die Zünfte, Gesellschaften und Guggen der Freiämter Gemeinden geben sich alle Mühe, dass die diesjährige Fasnacht so bunt wie möglich wird. Das Schlusslicht macht Widen: Wenn in anderen Gemeinden im Freiamt die Fasnacht fast verklungen ist und nur noch Konfetti an den Strassenrändern an die bunte Zeit erinnern, ziehen am 16. März in Widen noch einmal geschmückte Wagen von der Dorngasse bis zur Schulhausanlage. In Berikon fällt die Fasnacht in diesem Jahr aus, da sich zu wenige Helfer gemeldet haben und zu wenig Geld zur Verfügung stand.

Meistgesehen

Artboard 1