Ausstellung Horba
Die schönste braune Kuh heisst Petunia

Miss Horba heisst Petunia und gehört Reto Villiger in Auw. Vor diesem Titel holte sich das Tier an der Braunvieh-Ausstellung auf dem Horben auch die Auszeichnung als Miss Genetic.

Merken
Drucken
Teilen
Miss Horba heisst Petunia und gehört Reto Villiger in Auw.
7 Bilder
Impressionen von der Horba 2017 auf dem Horben
Regierungsrat Markus Dieth lobte die Bauern: Auf dem Horben würden sich Tradition und Spitzengenetik treffen. „Wir sind stolz auf die tatkräftigen Bauernfamilien.“ Impressionen von der Horba 2017 auf dem Horben
Impressionen von der Horba 2017 auf dem Horben Impressionen von der Horba 2017 auf dem Horben
Impressionen von der Horba 2017 auf dem Horben Impressionen von der Horba 2017 auf dem Horben
Impressionen von der Horba 2017 auf dem Horben Impressionen von der Horba 2017 auf dem Horben
Impressionen von der Horba 2017 auf dem Horben Impressionen von der Horba 2017 auf dem Horben

Miss Horba heisst Petunia und gehört Reto Villiger in Auw.

Aargauer Zeitung

Die Horba, ein Anlass des Verbandes Braunvieh Aargau, der nur alle zehn Jahre auf dem Freiämter Hausberg stattfindet, wurde bei prächtigsten Herbstwetter ein voller Erfolg. „Wir sind sehr zufrieden“, erklärte OK-Präsident Hugo Abt, Rottenschwil. „Es machten auch Züchter mit, die sonst weniger dabei sind.“

Mit 200 aufgeführten Tieren von 40 Braunviehzüchtern aus dem ganzen Kanton Aargau wurden die Organisatoren positiv überrascht. 23 Kinder machten mit ihren Kälbern am Kälberwettbewerb mit. Regierungsrat Markus Dieth lobte die Bauern: Auf dem Horben würden sich Tradition und Spitzengenetik treffen. „Wir sind stolz auf die tatkräftigen Bauernfamilien.“

Die Vorführungen der Spitzentiere wurden von einem grossen Publikum verfolgt. Auch viele Leute aus nichtbäuerlichen Kreisen genossen die spezielle Atmosphäre auf dem Horben. (es)