SVP Widen
Die rassistischen «SVP-Parolen» stammen nicht von der SVP

Auf der Website der SVP Widen fanden sich am Sonntag unverblümt rassistische Parolen. Die Slogans wie «Rassismus Ja», «Sau Türken» und «Ausländer Raus» sind aber weder neu noch von der SVP selbst geschrieben.

Elia Diehl
Drucken
Teilen
Ausländer Raus
4 Bilder
Dreck Jugos
«real SVP»: Rassistische Parolen veröffentlicht auf der Website der SVP Widen
Sau Türken

Ausländer Raus

www.studipedia.org

Unverfroren und unkaschiert zeigte am Sonntag die SVP Widen auf ihrer Website ihr wahres Gesicht. Unter der Rubrik «real SVP», also wahre SVP, fanden sich unverholene rassistische und diskriminierende Parolen. Wie «20 Minuten» berichtet, hatte André Mattenberger, Vizepräsident der SVP Widen, vorerst bereitwillig Auskunft gegeben, am späteren Abend sein Interview aber zurückgezogen. Auch die Slogans wurden von der Website entfernt.

Juso fordert eine Stellungnahme

In einem offenen Brief an die SVP Widen verlangt die Juso Aargau auf, Stellung zu beziehen. Die Veröffentlichung der Plakate bezeichnen die Jungsozialisten als «einfach nur dumm». Die Juso verurteilt die Plakate als «auf das Übelste rassistisch, fremdenfeindlich und menschenverachtend» und als «einfach nur abscheulich».

Tatsächlich stammen die Parolen von der (linken) «sinnfreien Enzyklopädie» stupidedia.org und kursieren schon seit Längerem im Netz. Nichts desto trotz wurden die Slogans wohl aber von Parteimitgliedern auf die Website geladen, wie Parteiexponenten gegenüber Radio Argovia bestätigten.

Aargauer SVP-Präsident distanziert sich

Die Kantonalpartei und er persönlich distanzierten sich von diesen Äusserungen, sagte Thomas Burgherr, designierter Präsident der SVP Aargau. «Das Vorgehen ist unverständlich und total naiv», sagt Burgherr gegenüber az. Burgherr, der am Montagmorgen in Bern weilte, hatte noch keinen Kontakt zur SVP Widen, wie er sagt.

Die SVP Aargau stehe für eine saubere Politik und wolle sich anständig verhalten, sagte Burgherr. Zwar stelle auch er eine Ausländerproblematik fest. Diese müsse man jedoch anders angehen.

Auf stupide Parodie reingefallen

Die Artikel auf stupidedia.org strotzen vor Sinnlosigkeit, Stupidität und Überspitzung von Tatsachen. Ziel der Internet-Enzyklopädie ist es, Wissen auf banale, stumpfsinnige, einfältige und parodistische Art zu verbeiten. So finden sich die, mit einem SVP-Logo versehenen, Parolen auf der Artikel-Seite zur Schweiz. Dem Untertitel «Die ehemalige Regierungspartei SVP» folgt eine «sinnfreie» und dennoch kritische Beschreibung der Partei.

Wie Radio Argovia berichtete, liessen sich Mitglieder der SVP Widen täuschen. Da die Parolen mit dem SVP-Logo versehen sind, glaubten die Parteimitglieder fälschlicherweise, es handle sich um «echte» SVP-Slogans.