Wohlen
Die Raiffeisenbank glänzt mit Rekordbilanz und Gewinnsteigerung

Die Raiffeisenbank Wohlen hat ein hervorragendes Geschäftsjahr hinter sich. Der Bruttogewinn liegt nun bei 5,7 Millionen, der Jahresgewinn bei über einer Million Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Die Verantwortlichen der Raiffeisenbank Wohlen sind zufrieden mit ihrem letzten Geschäftsjahr.

Die Verantwortlichen der Raiffeisenbank Wohlen sind zufrieden mit ihrem letzten Geschäftsjahr.

Die Bilanzsumme stieg um 12 Mio. auf 799 Mio. Franken, die Kundenausleihungen nahmen um 4 Mio. auf 699,6 Mio. Franken zu. Die Kundengelder lagen erstmals über 660 Mio. Franken. Der Bruttogewinn verbesserte sich auf 5,7 Mio. Franken (+1,93%), der Jahresgewinn beträgt 1,045 Mio. Franken.

Zum erfreulichen Ergebnis haben laut Mitteilung der Bank sowohl die gesteigerten Kundenausleihungen als auch die höheren Kundengelder beigetragen. Wegen der steigenden Immobilienpreise hat die Raiffeisenbank Wohlen die Finanzierungskriterien für Neugeschäfte im vergangenen Jahr verschärft. Dies führte zu einem geringeren Wachstum bei den Hypothekarausleihungen.

«Im Sinne unserer Mitglieder und Kunden schätzen die Verantwortlichen der Raiffeisenbank bei der Kreditvergabe die Risiken sorgfältig und konservativ ab, was sich in den sehr geringen Ausfällen und Wertberichtigungen für Ausfallrisiken widerspiegelt. Mit dieser vorsichtigen Geschäftspolitik ist die Bank gewappnet, falls die Zinsen steigen oder die Immobilienpreise wider Erwarten sinken sollten», hält Erich Füglistaler, der Vorsitzende der Bankleitung, fest.

Erfreulicher Betriebsertrag

Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft konnte um rund 7% auf erstmals über 10 Mio. Franken gesteigert werden. Zu diesem erfreulichen Ergebnis trugen laut Bank vor allem die gesteigerten Hypothekarausleihungen bei. Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft konnte um 13% auf 332 000 Franken und der Erfolg aus dem Handelsgeschäft um 15% auf 240 000 Franken gesteigert werden. Der Betriebsertrag nahm um über 800 000 Franken auf 10,9 Mio. Franken zu.

Die Ertragslage der Raiffeisenbank Wohlen ist laut den Verantwortlichen sehr gut. Dank der höheren Betriebserträge konnte der Bruttogewinn um rund 110 000 Franken auf 5,7 Mio. Franken gesteigert werden. Die günstige Entwicklung des Wertberichtigungsbedarfs führte schliesslich zum erwähnten Jahresgewinn.

Auch die Zukunftsaussichten werden von den Bankverantwortlichen positiv beurteilt. Das nicht zuletzt dank den vorhandenen Beratungsmöglichkeiten im 2013 bezogenen Neubau. (az)