Neu im Vorstand ist Edith Nietlispach-Galliker, Grodhof, Beinwil.

Edith Villiger sass während zehn Jahren im Vorstand. Neu setzt sich der Vorstand zusammen aus Bernadette Barmettler-Balmer, Aettenschwil; Präsidentin; Esther Meier-Schwarz, Waltenschwil, Vizepräsidentin; Brigitte Strebel-Ambühl, Birri, Kassierin; Susanne Giger-Stalder, Mühlau, Susanne Müller-Kündig, Muri, Margrith Rüttimann-Krummenacher, Abtwil, und neu Edith Nietlispach-Galliker, Beinwil.

Ehrungen für Ortsvertreterinnen

25 Jahre lang war Edith Keusch-Meier, Boswil, Ortsvertreterin. Doris Geisseler-Stöckli, Geltwil, brachte es auf 23 Jahre und Barbara Waldis-Höninger, Dietwil, auf 7 Jahre. Sie hatten ebenfalls demissioniert. Präsidentin Bernadette Barmettler konnte mit Andrea Huber-Maron, Boswil, allerdings nur eine Nachfolgerin vorstellen. Geehrt wurde zudem Marlen Haas-Fischer, Sonnerihof, Beinwil, welche die Prüfung als Bäuerin mit Fachausweis im letzten Jahr erfolgreich bestanden hat.

Der Jahresbericht von Bernadette Barmettler hielt fest, dass 2011 gute Ernten eingefahren werden konnten und dass die Vereinigung sechs zusätzliche Mitglieder willkommen heissen durfte. Nun zählen die Landfrauen und Bäuerinnen des Bezirks Muri 722 Mitglieder. «Der Mitgliederzuwachs ist nicht selbstverständlich und freut uns sehr», sagte Barmettler. In den Dörfern wurden 37 Kurse mit einer breiten Themenvielfalt wie Kochen, Backen, Hauswirtschaft, Garten und Floristik oder Gesundheit angeboten.

Die Jahresrechnung schloss bei Einnahmen von 18098 Franken und Ausgaben von 19984 Franken mit einem Minus von 1896 Franken. Das Vermögen beläuft sich auf über 33000 Franken. Nach der Generalversammlung erfreute das Reusstaler Jodlerchörli, bestehend aus Frauen von Mühlau und Umgebung, mit Gedanken in Liederform die Landfrauen.