Wohler Fasnacht
Die Leberwürste aus dem Luftkurort – Schnitzelbänke von «Triangeli» und «Kammersänger»

Schnitzelbänke gehören zu der Wohler Fasnacht wie Stroh, Zylinder und Wienerli. Die AZ zeigt Ausschnitte daraus. Das «Triangeli» hat den Vortritt – ohne zu werten natürlich.

Merken
Drucken
Teilen
Die AZ präsentiert Auszüge aus den Schnitzelbänken von "Triangeli". (Archivbild)

Die AZ präsentiert Auszüge aus den Schnitzelbänken von "Triangeli". (Archivbild)

az

Triangeli

Mer cha sääge, was mer wott, doch sid die beide Gockel

Dubler und Gallati politisch nümm uf em Sockel hocke,

Isch d’Luft viel gsünder, schnuufid all ringer do im ganze Ort.

Hei! Wohle wird no zumene Luftkurort, falls de Harry Lütolf au no goht.

Bisch Chef und Animator im Verein für Juged und Freizyt,

De bringt di das do z’Wohle au politisch schnell ganz wyt

So macht de Arsi Perroud im Schnuuz ganz verreckt Karriere:

Gmeindroot, Grossroot, Amme, – schynbar gitt’s e kei Barriere.

Kunststück! Sy Bruef als Animator für so Zicke-Chriegerinne

Und Hormonbombe-Buebe, wo pubertiere, und dorum mängisch spinne,

Isch die beschti Schuelig gsy für sy Politkarriere,

Wil halt au uf dem Parkett Spootpubertierendi vercheehre.

Zerscht wirsch als Grossroot nümme gwählt, und nur es guets Johr spööter

Gheisch als Gmeindroot uf de Schnauz, – vo de eigne Lüüt verbröötlet!

Und de gitt dir dy Partei als Zückerli nach all dem schlimme Trubel:

E Lischteplatz als Ywohnerroot; du nimmsch a und spielsch de nützlich Tubel.

De Donat Ruedi mahni ihn, hed eine luuthals gröölet,

An en alte Schnitzelbänkler, wo au nid chöni hööre!

Die Fascht-Raserfahrt vom Ex-Vizeamme isch scho e blöödi Gschicht!

Und de Grund, dass er so gfrääset seig, de kenn er sälber nid,

Hed de Paul im WA gsaid. Paul, da passiert, ich füll Dyni Wüssenslücke,

Wennt mit em rächte Fuess ganz fescht ufs Gaspedal tuesch drücke.

Wenn ich ab und zue emol en Artischocke rüschte,

Chunndt mir d’SVP i Sinn und ihri ellelangi Lischte

Vo Kandidaate für de Ywohnerroot, denn au nach langer Suuche

Isch wie bi de Artischocke s’meiste ungniessbar und überhaupt nid z’bruuche.

I ha ghört, de Geissme Armin und de Hufschmid Hans

Heigid beidi d’Naase voll und giengte uf Distanz

Zur Politik und zur Partei. Sie welid jetzt stattdesse

E Beiz uuftue, wott richtig guet und au viel chönnisch ässe.

Es gääbi deet näbscht Gläufigem, – Sie, ich find das s’Gröscht! –

Als Huus-Spezialität all Tag beleidigt Läberwürscht.

De Herr Martullo-Blocher vo Meile, übrigens uufgwachse do in Wohle,

Hed chürzlich d’Vollverschleierig vo de Schwyzer Frau empfohle.

Ihr froogid eu, wie öppis so Absurds überhaupt cha gscheh?

Er mag eifach all die viele Hoor uf de Zähn vo syner Magdalena nümme gseh!

De Mike Müller und sy Compagnon legge als Färnseh-Bestatter,

Was Kunst vom Beäärdige aabelangt, e sehr e höchi Latte.

Doch als Bestatter stelle do in Wohle uf de Niedermatte

De René Meier und de Lucien Tschachtli würklich alls i Schatte.

Zwee alti Manne, wo jede Tag wacker dur s’Dorf dur schuene,

Händ lamentiert bim Aablick vo de solare Chreiselblueme:

«Die hed doch es Vermöge koschtet; aber für das händ’s wieder Gäld!

Jetzt göhnd dänk de no d’Stüüre ue! Doch, was wottsch? Dasch nümme eusi Wält!»

Druuf seit der ander: «Jo, hesch rächt! E Strohuet tät besser passe,

Und de bruuchti au nid wie die Blueme im Sommer so viel Wasser.»

De Seferovic tuet ganz fescht briegge, wil Zueschauer ganz luut pfiiffe;

Und d’Experte schimpfe, das seig unfair und völlig unbegrieflich!

Jo, hei nomol! De jungi Maa tschuttet vo Bruef und verdient so Millione,

Denn sell de, bitte sehr, das Gool au preiche und eusi Närve schoone!

Als Alternative chönndt’s s’Mimösli jo, statt dere Balle noche z’laufe,

Im Huufschmid Hans und im Geissme Armin beleidigt Läberwürscht verchaufe!

Kammersänger

Wotsch uf de Poscht Briefmarke hole, farsch neu i d Milchzentrale Wohle
chasch det zu Schoggi, Chäs und Anke
zu allem zue no für zwe Franke
zwoi Sugus uf din Brief ue chlääbe
uf d'Antwort wartisch denn vergääbe

D’Isler Oase isch vom Tisch
keini Vögel, keini Fisch
uf em Sterneplatz chasch bald parkiere
mit em Schätzli dur nes Fäscht flaniere
Kultur im Sterne, Kunscht im Schlössli
uf de Wiese Fränzels Rössli

Semmer gottfred Stutz e Kiosk
oder semmer öppe ne Bank
dasch de letschti Spruch för de Amme
för sin leere Kasseschrank
es esch gottfredstutz e Schand
d’Juschtiz Aargau a der Wand
hed nur Minuspünkt verbuecht
d'Nodle im Heu vergäbe g'suecht
s'Bundesgricht das hed entschede
Walti du läbsch jetzt in Frede
chasch jetzt froh durs Dörfli laufe
chönntsch es E- Bike för dech chaufe
i dim schöne Garte jäte
chasch im Internet go t'schäte
duesch d'Kollege ned vergässe
chasch met eus e Pizza ässe
du besch emmer sparsam g'sii
mer zahlid d'Pizza, du de Wy
so nemmt alls es Happyänd
dasch doch da wo die meischte wänd.
Ahaa, ei Lösig wär doch no e glatti
d'Rechnig, die scheckid mer im Galatti

E riese Lischte met vel Näme, känne tuesch devo fascht käne
de Stäger Urs seid ech has g'seh
wähl vo jetzt a FDP
drum oise Tip liebi SVP
vellecht wär weniger mängisch meh

Min Messias schribt de Marti
seig geduldig und er warti
chunnt as Sieger us de Wahle
als Amme tüeg er g'waltig strahle
Arsi mer händ volls Vertroue
i hundert Johr isch d'Schuel umboue

Mer stuunid und mer händ no Frooge
chönd ned schlofe s'tued ois plooge
i Gmeindrot und as Beizer gönd si
d Verslibühni die verlönd si
parat sii hends eus ersch no gsunge
vorem Durchbruch sind's abgsprunge

De Lütolf vo de CVP
hed Ambitione, wot immer meh
wet grad mit drei i Gmeindrot ie
d Wähler stoppid, da got nie
er wird de bescheide, aha, da goht
gli esch er alei im Iwohnerrot

D'Haldeschuel wird jetz neu boue
de Pauseplatz de hed si groue
d'Schüler tüend nüm Znüni ässe
spaziere chasch jo eh vergässe
statt Gras und Blueme Dokstatione
det dockids a tüend krass iphone

De Andi meint im Chappelehof inne
fosch so langsam a fo spinne
s'Leonhards wänd renoviere
d'Chilegmeind nüd inveschtiere
bouid dochmer chönd druf warte
en Rollator-Bio-Altersgarte

Solarcity nännt sich Wohle
d'IBW di nehmt de Chole
wotsch einisch met de Frau go laufe
und ihre denn no Blüemli chaufe
denn zeig dim Schatz s'Solar-Margritli
da choscht di nüt und s'hebt es Zytli

Und wenn't denn wotsch Gmeindamme wärde
sötsch ned s'Läbe vo de Rehli g'fährde
fahr langsam und bis jo ned z'schnell
suscht blitzt de Blitzer uf de Stell
und s'Gricht seit der denn fadegrad
mach d'Schueh und d'Wanderstöck parad

Im Summer a dem Donnschtig-Jass
Huet esch Trumpf, en riese Spass
händ guet verdient, s'esch alles glunge
händ g'jassed, trunke, glached, gsunge
Live im Fernseh, mer hettid's gfiiret
Lieber mit de Hardys s'gliiret

Trinksch im Gotthard trinksch im Gotthard 2-3 Bierli
jo 2-3 Bierli und non es Bierli
Wenn denn us em Gotthard laufsch pass uf s Träppli
das chaibe Träppli hodulio
aber ohä lätz
jetz gohts im Gotthard gohts im Gotthard ganz fescht oppsi
jo ganz fescht oppsi es söll kei Flop sii
will s Duo Köbi Ruedi b'sunders guet wird aachoo
jo guet wird aachoo .....hodulio
de Köbi seit zum Ruedi hol die beschti Fläsche
di beschti Fläsche us diner Täsche
für d'Kammersänger stiegt de Ruedi tüf in Chäller
ganz tüf in Chäller und holt de Wy