Beinwil
Die Horba 2017 war erfolgreich – nun kommt der Höhepunkt für die Aargauer Viehzüchter

Braunvieh Aargau blickte an der Delegiertenversammlung auf die Horba 2017 zurück – das Ziel der Organisation wurde erreicht und übertroffen.

Merken
Drucken
Teilen
180 Tiere von 41 Ausstellern wurden an der Horba im September 2017 auf dem Freiämter Hausberg präsentiert.

180 Tiere von 41 Ausstellern wurden an der Horba im September 2017 auf dem Freiämter Hausberg präsentiert.

Eddy Schambron

Die traditionelle Delegiertenversammlung von Braunvieh Aargau fand einmal mehr mit guter Beteiligung auf dem Horben statt. Präsident Hugo Abt eröffnete die Versammlung mit einem Vergleich der Verbandsaktivitäten mit dem olympischen Gedanken: «Dabei sein ist alles!» In der Folge liess er in seinem umfassenden Jahresbericht das vergangene Jahr nochmals Revue passieren.

Gestärkt durfte die Delegiertenversammlung von Braunvieh Aargau noch einmal auf den durchgeführten Grossanlass, die Horba 2017, zurückblicken, die für die Möglichkeiten der Organisation einer kleinen Olympiade gleichkam. Bei fantastischem Wetter und über 180 Tieren von 41 Ausstellern auf dem Platz, wurde das gesetzte Ziel erreicht und zum Teil sogar noch übertroffen.

Im Anschluss an die Delegiertenversammlung folgte ein Kurzfilm zur Horba vom 23. September 2017 auf dem Aargauer Hausberg. Der Vorstand bedankte sich noch einmal bei allen Sponsoren, sowie allen Mitwirkenden, die zur erfolgreichen Durchführung beigetragen haben.

Eliteschau-Jubiläum am 8. März

Am Sonntag, 11. März findet die 15. Aargauer Eliteschau in der Vianco Arena in Brunegg statt. Diese stellt einen Höhepunkt für die Aargauer Viehzüchter dar, denn es werden die schönsten Tiere aus dem Kanton Aargau erkoren und ausgezeichnet.

Die Stalltüren sind wie üblich für jedermann offen. Erstmals findet der Anlass an einem Sonntag statt, um auch das Interesse der nicht landwirtschaftlichen Bevölkerung zu wecken.

Am 11. April findet die 44. Braunvieh-Auktion auf dem Horben statt. Die Stimmung im und um den Verkaufsring ist jeweils einmalig und ein besonderes Ereignis für die ganze Familie. Die Tiere werden direkt auf dem Platz eingeschätzt und bereits in einer langjährigen Zusammenarbeit vom Auktionator Bruno Furrer versteigert. Es sind jeweils die Kantone BL, LU, ZG, SO und ZH als Gastkanton eingeladen.

Eigenschaften wie Langlebigkeit und Leistungsbereitschaft zeichnen die Braune Kuh aus. So wurden an der Delegiertenversammlung zehn Kühe ausgezeichnet, die in ihrem Leben bereits über 100 000 kg Milch gegeben haben:

Wolga von Daniel Furrer aus Waldhäusern, Vroni von Alois Horrat aus Nesselnbach, Trapets von Daniel Britschgi aus Bellikon, Kreta von Manuel Strebel aus Sarmenstorf, Ulla und Sina von Erich Steiner aus Dietwil, Nobell-ET von Walter Rüttimann aus Beinwil-Freiamt, Ilona von Martin Dössegger aus Seon, Seionara und Modissa von Pius Rüttimann aus Abtwil. Die Ehrungen wurden von Lucas Casanova, Direktor von Braunvieh Schweiz durchgeführt. Infos: www.braunviehaargau.ch. (az)