Bettwil
Die grüne Wiese wird von den Reitern geschätzt

Der Reitverein Lindenberg lockte mit seiner regionalen Springkonkurrenz auf den Freiämter Hausberg - und die Teilnehmer wie auch die Zuschauer hörten die Rufe.

Céline Arnold
Drucken

Sonnenschein, trockener Boden und reichlich Publikum: Die Organisatoren und Teilnehmer des Concours auf dem Lindenberg können zufrieden sein. Die vom Reitverein Lindenberg jährlich durchgeführte Springkonkurrenz auf dem Freiämter Hausberg bot gestandenen Profireitern und jungen Nachwuchstalenten eine regionale Plattform, um ihr Können im Sattel unter Beweis zu stellen.

Von Freitag bis Samstag wurden insgesamt neun Turnierübungen durchgeführt, wobei sich die Teilnahme pro Reiter und Pferd auf deren zwei täglich beschränkte. «Somit werden die Pferde geschont», erklärt Franz Bereuter vom Reitverein. Die Reiter jeglichen Alters konnten mit ihren Pferden Hindernisse von 70 bis 105 Zentimeter Höhe bewältigen, und am Ende des dreitägigen Turniers winkte dem Sieger ein gesponsertes Preisgeld.

Der gesellige Aspekt ist wichtig

Der 1935 gegründete Lindenberger Reitverein zählt heute über 60 Mitglieder. Während der Schwerpunkt ursprünglich auf militärischen Übungen lag, steht heute neben dem sportlichen Erfolg auch der gesellige Aspekt im Vordergrund. «Wir sind ein familiärer Verein», sagt Bereuter. Anstatt eines Sandplatzes gibt es auf dem Lindenberg eine grüne Wiese, auf der das Turnier stattfindet. Dies ist heute nicht mehr üblich, wird aber auf dem Lindenberg geschätzt und «gehört» zum Verein, wie Bereuter sagt. Die Stimmung jedenfalls ist grossartig, sowohl unter den Teilnehmer, als auch unter den Zuschauern. Neben den ambitionierten Turnierreitern bietet der Lindenberger Reitverein auch seinen Freizeitreitern ein vielversprechendes Angebot. «Wir organisieren gemeinsame Ausritte, beispielsweise an den Hallwilersee, oder aber wir sind im Jura unterwegs», sagt Bereuter.

Diese Abenteuer gefallen ihm besser, als auf Erfolg getrimmte Sportturniere. Das familiäre und doch professionelle Ambiente des Lindenberger Vereins wird geschätzt, manche der betagteren Reiter sind schon seit Jahrzehnten Mitglieder beim Verein. Wie heisst es doch so passend: Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde.

Aktuelle Nachrichten