Oberwil-Lieli
Die Feuerwehr baut voraussichtlich erst im Sommer

Die Baubewilligung für das neue Feuerwehrlokal wurde erteilt. Momentan läuft die Detailplanung. Gebaut wird im besten Fall frühestens im Frühling. Grund dafür seien Ausschreibung und Arbeitsvergabe, die bei öffentlichen Bauten gemacht werden müssen.

Dominic Kobelt
Drucken
Teilen
Detailplanung fürs neue Feuerwehrzgebäude ist im Gang.

Detailplanung fürs neue Feuerwehrzgebäude ist im Gang.

Zur Verfügung gestellt

Schon seit etlichen Jahren braucht die Gemeinde ein neues Feuerwehrgebäude. Der Bevölkerungszuwachs und das neue Einsatzgebiet im Tunnel machte eine Vergrösserung nötig, doch der bisherige Standort konnte nicht ausgebaut werden.

Das Baugesuch für das neue Gebäude beim Dorfeingang Lieli, nahe des Tunnels, wurde nun bewilligt, momentan läuft die Detailplanung. «Im besten Fall kann im Frühling mit dem Bau begonnen werden. Aber vermutlich wird es Sommer», so Feuerwehrkommandant und Baukommissions-Mitglied Stefan Strebel. Grund dafür seien Ausschreibung und Arbeitsvergabe, die bei öffentlichen Bauten gemacht werden müssen.

Baustart trotz einiger Hürden

Das Projekt, das am 18. Juni 2010 von der Gemeindeversammlung bewilligt worden ist, musste dabei einige Hürden nehmen. Bereits an der Versammlung wurde eine «mehrseitige persönliche Aussage» verlesen, wie es im Protokoll heisst. Darin wurde das Projekt als «Verschandelung der Landschaft» bezeichnet. Zudem habe der Votant die Demokratie infrage gestellt. Oberwil-Lieli verkomme zum Entwicklungsland eines Einparteiensystems und für bedeutende Sachgeschäfte würde zu wenig Vorlaufzeit eingeräumt.

Nachdem der Rückweisungsantrag klar abgelehnt worden war, reichte ein anderer Gegner eine Beschwerde gegen den Gemeindebeschluss ein. «Der Vorwurf war, dass die Gemeindeversammlung ungenügend informiert worden sei», sagt Gemeindeammann Andreas Glarner (SVP). Das Departement Volkswirtschaft und Inneres hat die Beschwerde abgewiesen.