Wohlen
Die Artisten fliegen bereits in die 33. Circus-Monti-Saison

14 Artisten trainieren seit einigen Tagen im Winterquartier des Circus Monti für das neue Programm «Dreambox», das im August startet.

Andrea Weibel
Drucken
Teilen
Die Monti-Artisten proben bereits für «Dreambox». Andrea Weibel

Die Monti-Artisten proben bereits für «Dreambox». Andrea Weibel

Andrea Weibel

Sie lachen, tanzen, rollen, schlängeln sich und fliegen durch die Trainingshalle im Monti-Winterquartier: Die neuen Artisten sind in Wohlen angekommen. Ein untrügliches Zeichen dafür, dass die neue Saison nicht mehr fern ist. 14 Artisten sind es dieses Jahr. Vom Clown über Russischen Barren und Rhönrad bis zu Luftring und Vertikalseil bringen sie die verschiedensten Disziplinen aus England, Frankreich, Kanada, den USA und natürlich der Schweiz mit. «Es ist ein cooles Team», sagt Jongleur Mario (20), der einzige der drei Söhne des Zirkusdirektors Johannes Muntwyler, der im diesjährigen Programm «Dreambox» dabei ist. «Dieses Jahr ist es ein guter Mix aus Schulabgängern und Artisten, die gar nie eine Zirkusschule besucht haben. Und auch das Alter ist durchmischt: Ich bin zum ersten Mal nicht der Jüngste, und es sind auch 30-Jährige mit dabei. Ein sehr spannendes und professionelles Team.»

Die Musik stammt aus Wohlen

Für Mario Muntwyler ist es ein schönes Heimkommen. Er hat eine Saison ausserhalb des Montis verbracht. Doch es fühle sich an, als wäre er kaum weg gewesen – zufällig ist sogar das Kreativteam dasselbe wie 2015, bevor er ging: Marie-Josée Gauthier und Sylvain Lafortune führen Regie, der Wohler Lukas Stäger ist für die Musik zuständig, die vom Zirkusorchester gespielt wird. «Natürlich benützen wir traditionelle Zirkusinstrumente. Dabei habe ich aber versucht, ihnen auch ungewohnte Klänge zu entlocken.» Er hat vor acht Wochen begonnen, die Musik zu den Nummern zu schreiben. «Da sich aber immer so viel spontan ändert, bringt es nichts, wenn man fixfertige Stücke liefert», erklärt der 43-Jährige. Dennoch produziere er kaum Ausschuss: «Manchmal gefällt mir ein Stück sehr, es passt aber nicht mehr zur Nummer. Dann lege ich es zur Seite und benütze es ein andermal.» So kommt auch bei «Dreambox» ein Stück vor, das Stäger eigentlich für das Monti-Programm 2015 geschrieben hat.

Première von «Dreambox» am 4. August, 20 Uhr, Schützenhausplatz, Wohlen. Mehr Infos unter www.circus-monti.ch