Abbruch

Die Ära des Restaurants Zürcherhof in Bremgarten geht zu Ende

Es war einmal das Restaurant Zürcherhof. Am Mittwoch begann der Abbruch der Traditionsbeiz, die jetzt definitiv zur Bremgarter Vergangenheit gehört. Der Name Zürcherhof wird aber erhalten bleiben.

Der Abbruch des bekannten Restaurants Zürcherhof und des benachbarten Wohnblocks mit der grünen Fassade hat begonnen. Die Gebäude in Bremgarten weichen einem Neubau mit acht grosszügigen Viereinhalbzimmerwohnungen à rund 170 Quadratmeter. Im Parterre sind Büro- und Gewerberäumlichkeiten angeordnet, die vermietet werden. Die Baukosten des Projekts: 5,5 Millionen Franken.

Bald wird zwar nichts mehr von der einstigen Traditionsbeiz zu sehen sein, der Name "Zürcherhof" bleibt Bremgarten aber erhalten. Denn der Neubau soll genau gleich heissen - ein mit Nostalgie verbundener Verweis auf das ehemalige Restaurant des Bremgarter Wirtepaars Bruno und Heidi Stöckli. 

Verfasst wurde das «Zürcherhof»-Projekt von den Schaufelbühl Architekten. Roger Rüegsegger, der Inhaber und Geschäftsleiter des Bremgarter Architekturbüros, hält den Herbst 2017 als Fertigstellungstermin für realistisch. Die Bauzeit dauere rund eineinhalb Jahre. (az)

Meistgesehen

Artboard 1