Grünes Licht für Lidl Schweiz in Rudolfstetten, wo der Gemeinderat die Baubewilligung erteilt hat. Somit kann die Famo Property Investment AG aus Zug die Verkaufsfläche im bestehenden Laden an der Alten Bremgartenstrasse im Zentrum Ruedistette erweitern. «Die eingereichten Einwendungen konnten erledigt werden. Entweder wurden sie zurückgezogen, teilweise gutgeheissen oder abgelehnt. Damit dürfte hoffentlich in Bälde mit den Bauarbeiten begonnen werden können», heisst es in der Mitteilung des Gemeinderates. Die Arbeiten für die Baustelleninstallation haben begonnen, und sobald der Baukran aufgestellt ist, wird das bestehende Ladengeschoss geräumt. Danach folgt der eigentliche Baubeginn für die Erweiterung der Ladenfläche mit Aufbruch des Dorfplatzes. Denn die Geschäftsräumlichkeiten sollen baulich auf die heutige Dorfplatzfläche ausgedehnt werden, um den zusätzlichen Raum für den geplanten Laden von Lidl zu gewinnen. Das bestehende Gebäude wird um einen Anbau erweitert und in das Gesamtkonzept eingebunden.

Investition von 1,75 Millionen

Die Vergrösserung des Ladens um 364 Quadratmeter erfolgt, weil Lidl eine reine Verkaufsfläche von rund 1000 Quadratmeter benötigt. Somit gibt es zusätzlichen Platz für Lager, Personalräume und rückwärtige Bäckerei beziehungsweise Kühlanlagen im Umfang von rund 360 Quadratmeter. Für die Vergrösserung des Ladens wendet die Famo Property Investment AG 1,75 Millionen Franken auf. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich 8 bis 10 Monate. (CHR)