Bremgarten
Der Schneetag der Seral Bremgarten war ein voller Erfolg

Herrliche Bergwelt, sportlich-aktive und disziplinierte Schülerinnen und Schüler. Der Schneetag der Real- und Sekundarschule kann mit wenigen Worten zusammengefasst werden.

Drucken
Teilen
Gut gelaunt und mit viel Spass unterwegs waren diese zwei Schlittlerinnen.

Gut gelaunt und mit viel Spass unterwegs waren diese zwei Schlittlerinnen.

zvg

Am Abend wurden die Schülerinnen und Schüler der Sereal Bremgarten von ihren Lehrpersonen gelobt. Erfreulich, wie sie sich diszipliniert und anständig benommen hatten. Allgemein herrschte eine friedliche und angenehme Atmosphäre. Dies bemerkten sogar die Carchauffeure, und die haben ja schon einiges erlebt!
Es gibt sie noch, die Kids mit der guten Kinderstube. Mindestens in Bremgarten, Hermetschwil-Staffeln, Eggenwil und Zufikon. 117 Schülerinnen und Schüler, 13 Lehrpersonen und zwei Mitarbeitende des Jugendtreffs waren mit drei Cars nach Melchsee-Frutt gefahren. Das Organisationsteam um Marcus Wanger hatte ganze Arbeit geleistet: Sogar das Wetter spielte bis in den Nachmittag hinein optimal mit. Die Teilnehmer erlebten so richtigen Winter, ebenfalls nicht mehr selbstverständlich für «Unterländer».

Alle genossen den Tag, erbrachten aber so nebenbei auch bemerkenswerte sportliche Leistungen. Immerhin reicht das Skigebiet bis auf 2255 Meter über Meer, da muss man auch zuerst heil hinunterfahren. Ebenso wurde festgestellt, dass eine Winterwanderung zum Tannalpsee und zurück körperlich anstrengender ist als ein PC-Game im Polstersessel. Die Schlittler schliesslich durften sich rühmen, mehrmals den mit 8 km längsten Schlittelweg der Zentralschweiz gemeistert zu haben, inklusive der Höhendifferenz von rund 1000 Metern. (az)