Wohlen

Der Ortsbus bekommt zwei City-Linien

Der Ortsbus bekommt zwei City-Linien

Der Ortsbus bekommt zwei City-Linien

Nach 21 Ortsbus-Jahren werden die Linien vereinfacht und die Betriebszeiten verlängert. Das soll den Kunden das Busfahren erleichtern.

An manchen Haltestellen des Wohler Ortsbusses trampeln sich die Wartenden gegenseitig auf die Füsse, an anderen wartet selten bis nie jemand. Gemeinsam mit Postauto Schweiz AG und dem Departement Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) des Kantons hat der Wohler Gemeinderat nun ein neues Konzept für die Ortsbuslinien erstellt. Dabei haben sich vier Massnahmen herauskristallisiert, durch die der öffentliche Verkehr in Wohlen attraktiver gestaltet werden soll.

Der Preis für die angestrebten Änderungen beträgt rund 250000 Franken. «Einen Teil davon bezahlt der Kanton. Für Wohlen bleiben rund 160000 Franken», sagt Gemeindeammann Walter Dubler.

Linienführung vereinfachen

Die Linienführung soll optimiert werden. «Für die Kunden ist es einfacher, wenn der Bus auf dem Hin- und Rückweg immer die gleiche Strecke nimmt», weiss Patrick Zingg, Leiter der Filiale Aarau der Postauto Schweiz AG. Zudem sollen Linien gebündelt werden. «Die bisherigen Linien 1 und 2 werden zur Linie 1 (Halde, Hochwacht), genauso bilden Linie 4 und 6 die Linie 4 (Kanti, Anglikon Oberdorf)», verdeutlicht Zingg. So werde ein Halbstundentakt ohne zusätzliche Fahrzeuge erreicht.

City-Linien für die Schüler

Die Linie 3 (Planzer) soll morgens mit zusätzlichen Fahrten aufgestockt werden. «Die Linien 3 und 5 (Junkholz) werden so mit durchgehendem Stundentakt attraktiver gemacht.»

Um vor allem das Schulzentrum Halde und die Kantonsschule mit der Zusammenlegung der Strecken nicht zu belasten, sondern sie im Gegenteil noch besser bedienen zu können, sollen zwei neue City-Linien (8 und 9) eingeführt werden. «Die Schulen werden so von Montag bis Samstag im Stundentakt bedient, zu den Spitzenzeiten morgens, mittags und abends sogar im Halbstundentakt», wirbt Zingg. «Zudem wird Wohlen aufgewertet, da pro Stunde bis zu vier Fahrgelegenheiten vom Bahnhof ins Zentrum bestehen.»

Von 5.48 Uhr bis 20.48 Uhr

Nicht nur der Takt, sondern auch die Betriebszeiten sollen vereinheitlicht werden. «Von der ersten Abfahrt um 5.48 Uhr bis zur letzten um 20.48 Uhr wird Montag bis Samstag ein gleichbleibendes Angebot auf allen Linien zur Verfügung stehen», so Zingg. Abends bleibt zudem das «Nachttaxi-System» im Einsatz. «Von 21 bis 24 Uhr stehen alle halbe Stunde Fahrzeuge bereit, welche die Kunden an eine frei wählbare Station des Ortsbusnetzes bringen. Neu entfällt auch der Nachtzuschlag», ist Dubler wichtig. An Sonn- und Feiertagen decken die Regionallinien einen Grossteil des Ortsgebietes ab.

Ortsbusbenutzer einbeziehen

«Wichtig ist uns auch, dass die Leute, die früher noch Einzelbillette für den Ortsbus gelöst haben, wissen, dass das heute nicht mehr nötig ist. Die heutigen Zonenkarten gelten für jedes öffentliche Transportmittel», stellt Dubler klar.

Um die Ortsbusbenutzer einzubeziehen, findet am 22. November von 19 bis 21.30 Uhr eine Informationsveranstaltung mit Workshop im Casino Wohlen statt. Dabei ist die Bevölkerung eingeladen, mit der Arbeitsgruppe des Gemeinderats über die neuen Ideen zu diskutieren. Anmeldungen werden unter 056 619 92 21 oder bauverwaltung@wohlen.ch entgegengenommen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1