Sarmenstorf
Der neue Chef im Denner-Satellit ist ein Einheimischer

Der einheimische Peter Keller übernimmt den Laden von Sonja Meyer, die sich zur Ruhe setzt.

Toni Widmer
Merken
Drucken
Teilen
Peter Keller vor der Frischwarenabteilung, die er mit Produkten aus der Region ausbauen will.

Peter Keller vor der Frischwarenabteilung, die er mit Produkten aus der Region ausbauen will.

Toni Widmer

Peter Keller wagt mit 51 Jahren einen Neuanfang. Nach langen Jahren in leitenden Positionen in der Gastronomie und im Detailhandel macht er sich selbstständig und übernimmt den Denner-Satelliten in Sarmenstorf. «Ich habe mich schon länger damit befasst, beruflich auf eigenen Beinen zu stehen. Mit dem Denner hat sich jetzt eine ideale Gelegenheit ergeben, die auch für meine Familie stimmt, sagt der Vater von zwei schulpflichtigen Kindern.

Sonja Meyer setzt sich zur Ruhe

Einen Denner-Satelliten gibt es im Dorf, seit der Grossverteiler dieses Konzept vor knapp 40 Jahren realisiert hat. Umgesetzt hat es vorerst Albin Koch in seinem kleinen Laden an der Hilfikerstrasse. Vor 31 Jahren wurde dieses Geschäft von Sonja Meyer übernommen. Vor wenigen Jahren hat sie an der Adler-Kreuzung, wenige Meter vom alten Geschäft entfernt, noch einen Neubau realisiert. Jetzt vermietet sie dieses Ladenlokal an Peter Keller. Er erachtet das als grosse Chance: «Das Geschäft ist von der Lage und vom baulichen Konzept her ideal, der Denner-Satellit ist in Sarmenstorf bestens eingeführt und hat sicher noch etwas Entwicklungspotenzial.»

Der kompetente Berufsmann – er hat seit 1992 bei Coop in verschiedenen leitenden Funktionen gearbeitet und dabei ein grosses Fachwissen und viel Erfahrung erworben – will auf dem bestehenden Konzept aufbauen. «Das Sortiment ist von Denner zwar zu einem grossen Teil vorgegeben. Als selbstständiger Detaillist habe ich aber einen gewissen Spielraum, den ich nützen werde», sagt Keller. Geplant hat er vorab, das Angebot an Frischwaren auszubauen. Beziehen will er diese und andere Produkte so weit wie möglich in der Region. Das Brot liefert inskünftig der einheimische Ruckli-Beck. Von dort kommen auch Teiglinge, die im Laden nach Bedarf aufgebacken werden: «So können wir unseren Kunden bis Ladenschluss frisches Brot anbieten», sagt Keller. Im Angebot ist bereits auch ein Wein aus dem benachbarten Seengen.

Nicht nur der Chef im Denner Satelliten in Sarmenstorf ist ab übernächster Woche neu, auch das Personal wechselt. Keller hat ein neues Team zusammengestellt. Neben ihm sind das eine Stellvertretung im 60-Prozent-Pensum sowie drei Aushilfen. Stark unterstützt wird er weiter auch von Gattin Luzia, die aber nicht an der Front tätig ist.

Ab Donnerstag, 3. November, bis Samstag, 5. November, gibt es im Laden zur Neueröffnung verschiedene Tages-Aktionen mit jeweils 10 Prozent Rabatt auf unterschiedliche Produktegruppen. Am Samstag bietet die neue Denner-Crew einen 360-g-Butterzopf zum Eröffnungspreis von Fr. 1.95 an. Dazu gibt es einen Racletteplausch mit Raclette, Brot und einem Getränk zum Preis von 4 Franken.