Wohlen

Der beste Automobil-Fachmann im Kanton ist ein Freiämter

Freude bei Auto Käppeli in Wohlen: Urs Käppeli (Inhaber), Cédric Bärtschi (bester Lehrling), Diego Schultheiss (Geschäftsführer, von links). ZVG

Freude bei Auto Käppeli in Wohlen: Urs Käppeli (Inhaber), Cédric Bärtschi (bester Lehrling), Diego Schultheiss (Geschäftsführer, von links). ZVG

Mit der Note 5,4 holte sich Cédric Bärtschi den Spitzenplatz bei der Lehrabschlussprüfung der Automobil-Fachleute. Bärtschi, der seine Lehre bei der Auto Käppeli AG in Wohlen machte, hängt nun noch eine Weiterbildung zum Automobil-Mechatroniker an.

An der diesjährigen Lehrabschlussprüfung der Automobil-Fachleute für Personenwagen erreichte Cédric Bärtschi eine Gesamtnote von 5,4. Mit diesem hervorragenden Resultat belegte der Lehrling der Auto Käppeli AG in Wohlen den 1. Rang als bester Prüfungsabsolvent im Kanton.

Anlässlich der Diplomfeier des Auto-Gewerbe-Verbandes Schweiz, Sektion Aargau, wurde Bärtschi vor rund 600 geladenen Gästen für seine Leistung geehrt und durfte das verdiente Diplom entgegen nehmen.

Christoph Felscher, Werkstattleiter und Berufsbildner bei der Auto Käppeli AG in Wohlen, dem Lehrbetrieb von Cédric Bärtschi, ist sehr stolz auf seinen Schützling.

«Ich habe nie daran gezweifelt, dass er die Prüfung bestehen würde», sagt Felscher. Bärtschi selber freut sich über den Erfolg, bleibt aber bescheiden. «Ein solch überragendes Ergebnis hatte ich selber nicht erwartet», gibt er zu.

Weiterbildung startet schon bald

Nach der dreijährigen Lehre zum Automobil-Fachmann will sich Bärtschi aber keinesfalls auf seinen Lorbeeren ausruhen. Er beginnt nach den Sommerferien mit der Weiterbildung zum Automobil-Mechatroniker.

Aufgrund seiner bereits abgeschlossenen Lehre zum Fachmann, wird Bärtschi im dritten Ausbildungsjahr beginnen. Er hat somit noch zwei anspruchsvolle Jahre vor sich.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1